Freitag, 2. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

DAK-Analyse: Gravierende Pandemiefolgen für Kinder in Bayern

DAK-Analyse: Gravierende Pandemiefolgen für Kinder in Bayern
© F - stock.adobe.com
Die Pandemie hat in Bayern massive Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung von Minderjährigen. Während des ersten Lockdowns im März und April 2020 gab es 45% weniger Krankenhausbehandlungen und 49% weniger Operationen bei Kindern und Jugendlichen. Bis Ende Juni folgte zwar ein Anstieg auf „Normalniveau“, einen Anstieg zum Nachholen der Behandlungen war nicht zu verzeichnen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"DAK-Analyse: Gravierende Pandemiefolgen für Kinder in Bayern"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.