Dienstag, 29. November 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

2017 bekommen zusätzlich 200.000 Menschen Pflegeleistungen

Die Bundesregierung und die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) rechnen im ersten Jahr der Umstellung auf die neue Pflegebegutachtung mit 200.000 Pflegebedürftigen mehr. "Mehr Menschen werden - insbesondere durch den Pflegegrad 1 - als pflegebedürftig anerkannt werden und dadurch Anspruch auf Leistungen haben", erläuterte der Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes des GKV-Spitzenverbandes, Peter Pick, am Donnerstag in Berlin. Mittelfristig würden zu den heute 2,8 Millionen Leistungsempfängern sogar weitere 500.000 hinzukommen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"2017 bekommen zusätzlich 200.000 Menschen Pflegeleistungen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.