Donnerstag, 29. September 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Pflegedienste fürchten Flächenbrand wegen «Dumpingpreisen»

Pflegedienste schlagen Alarm und rufen die Politik zu Hilfe: Bedroht sehen sie die Patientenversorgung und sich selbst durch Leistungskürzungen in der häuslichen Krankenpflege. Die niedrigeren Tarife gelten vorerst zwar nur für etwa zwei Drittel der Kassen-Versicherten in Mecklenburg-Vorpommern, könnten aber schnell bundesweit Schule machen. «Wenn das umgesetzt wird, droht ein Flächenbrand», sagte der Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), Bernd Meurer, am Freitag in Berlin.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Pflegedienste fürchten Flächenbrand wegen «Dumpingpreisen»"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.