Donnerstag, 29. September 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Pflegekosten senken - Finanzamt erkennt viele Ausgaben an

Zuerst sind es die hohen Fenster. Dann die hintersten Ecken im Wohnzimmer. Wer älter wird, dem fallen alltägliche Arbeiten wie Fensterputzen oder Staubsaugen zunehmend schwer. Oft brauchen Senioren auch Hilfe beim Kochen, Einkaufen, dem Essen oder der Körperpflege. Alle diese Hilfen gehen ins Geld. Pflegebedürftige können ihre Kosten nachträglich über die Steuererklärung reduzieren. Gleiches gilt für Kinder, die ihre Eltern finanzieren. Einfach macht es das Finanzamt den Betroffenen jedoch nicht.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Pflegekosten senken - Finanzamt erkennt viele Ausgaben an"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.