Freitag, 2. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Rösler will keinen Koalitionsbruch im Streit ums Betreuungsgeld

Die Kompromisssuche beim geplanten Betreuungsgeld treibt immer neue Blüten - und bringt Schwarz-Gelb einmal mehr an den Rand eines Bruches. Man darf gespannt sein, was sich die Koalitionspartner als nächstes einfallen lassen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Rösler will keinen Koalitionsbruch im Streit ums Betreuungsgeld"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.