Sonntag, 29. Januar 2023
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Müdes Deutschland: Schlafstörungen quälen Millionen

Trauma statt Traum: Immer mehr Deutsche leiden unter Schlaflosigkeit – mit schlimmen Folgen. Zugleich werden an der Sehnsucht nach Bettruhe Milliarden verdient. Guter Schlaf gilt manchem gar als Status-Symbol. Ruhelose Nächte, zermürbendes Schnarchen, immer wieder Atemaussetzer und morgens fühlt man sich wie gerädert. Wenn dagegen nichts anderes hilft, kommt vielleicht ein Hightech-Produkt in Frage: ein Zungenschrittmacher. "Der wird im Brustbereich implantiert und er aktiviert – wann immer nötig – über ein Kabel den Zungennerv", sagt Professor Jörg Lindemann (45), Leiter des Schlaflabors der Uniklinik Ulm. "Die Zunge schiebt sich vor, der Atemweg wird frei und der Patient kann durchschlafen."
Anzeige:
E-Health NL
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Müdes Deutschland: Schlafstörungen quälen Millionen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.