Montag, 8. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Sozialgerichtstag: Erwerbsminderungsrenten müssen armutssicher sein

Erwerbsminderungsrenten für vorzeitig aus dem Berufsleben ausgeschiedene Beschäftigte dürfen aus Sicht des Deutschen Sozialgerichtstages nicht zu Armut führen. Ihre durchschnittliche Höhe habe sich in den vergangenen zehn Jahren „dramatisch verringert“ und liege heute auf dem Niveau der Grundsicherung, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Private Vorsorge sei zudem kaum möglich. Hier müsse geprüft werden, wie Beträge oberhalb der Grundsicherung erreicht werden können, sagte die Präsidentin des Sozialgerichtstages, Monika Paulat.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Sozialgerichtstag: Erwerbsminderungsrenten müssen armutssicher sein"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.