Samstag, 2. Juli 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Atozet
Atozet
 
Gesundheitspolitik

Sozialversicherung: Beschäftigte in einigen Branchen sofort melden

Neue Mitarbeiter müssen grundsätzlich innerhalb von sechs Wochen nach Arbeitsbeginn der Sozialversicherung gemeldet werden. Für einige Branchen gilt jedoch eine Sofortmeldepflicht. Darauf weist die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe hin.

So müssen Unternehmen im Bau- und Personenbeförderungsgewerbe, der Fleischwirtschaft, des Gastgewerbes sowie Schausteller ihre versicherungspflichtigen Arbeitskräfte sofort anmelden. Gleiches gilt für Speditionen, Unternehmen der Forstwirtschaft, Gebäudereinigungsfirmen und für Unternehmen, die sich am Auf- und Abbau von Messen und Ausstellungen beteiligen.

Die Regelungen für diese Branchen sind eindeutig: Wenn die Arbeit des neuen Kollegen um sechs Uhr am Morgen beginnt, muss die Meldung bis sechs Uhr erfolgt sein. Wenn nicht, wertet die Berufsgenossenschaft das als Indiz für Schwarzarbeit und nimmt den Arbeitgeber gegebenenfalls in Regress.


Anzeige:
Point It
Point It
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Sozialversicherung: Beschäftigte in einigen Branchen sofort melden"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.