Samstag, 26. November 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

SPD dringt trotz Skepsis der Union auf Einwanderungsgesetz

Die SPD dringt weiter auf ein Einwanderungsgesetz für Deutschland - ungeachtet des Widerstands in beträchtlichen Teilen der Union. Bundestagsfraktionschef Thomas Oppermann begründete das am Donnerstag in München mit der bevorstehenden Pensionierungswelle. "Wir werden sechs bis sieben Millionen Fachkräfte verlieren", sagte er mit Blick auf das bevorstehende Ausscheiden der geburtenstarken Jahrgänge 1954 bis 1964.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"SPD dringt trotz Skepsis der Union auf Einwanderungsgesetz"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.