Samstag, 2. Juli 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Elebrato
Elebrato
 
Gesundheitspolitik

Studie: Rentenversicherung benachteiligt Familien - Reform nötig

Ein heute 13-Jähriger wird im Laufe seines Lebens rund 77.000 Euro mehr in die Rentenversicherung einzahlen als er später einmal herausbekommen wird. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Bertelsmann-Stiftung. Sie schlägt deshalb vor, das Rentensystem vor allem für Familien gerechter zu gestalten - denn diese sicherten den Erhalt des Rentensystems.

Anzeige:
Medicalcloud
Medicalcloud
 

Junge Leute von heute müssten zwei Generationen gleichzeitig bedienen: Ihre Kinder und ihre Eltern. Bei stark steigenden Beiträgen erwarte sie am Ende des Arbeitslebens eine Rente auf "einem relativ niedrigen Niveau", heißt es in der Studie. Als Reformmodell schlägt die Stiftung eine Mischung aus gesetzlicher Basisrente und obligatorischer Privatvorsorge vor. Dabei müssten Familien besonders gefördert werden.


Anzeige:
Prevenar
Prevenar

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Studie: Rentenversicherung benachteiligt Familien - Reform nötig"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.