Freitag, 30. September 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Errichtung eines überregionalen Molekularen Tumorboards von UMG und MHH

Kooperation zum Wohle der Patientinnen und Patienten: Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) haben am Donnerstag, 14. März 2019, einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem „Onkologischen Spitzenzentrum“ der Deutschen Krebshilfe getan. Am Vorabend des gemeinsamen Workshops beider medizinischer Hochschuleinrichtungen zusammen mit der AOK Niedersachsen für die Etablierung eines überregionalen Molekularen Tumorboards im Comprehensive Cancer Center (CCC)-Niedersachsen fand die feierliche Auftaktveranstaltung in Gegenwart des niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, statt.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Errichtung eines überregionalen Molekularen Tumorboards von UMG und MHH"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.