Montag, 27. Juni 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Novavax
Novavax
 
Gesundheitspolitik

Umfrage: Union in Corona-Krise deutlich beliebter

In der Corona-Krise erfreuen sich die Unionsparteien einer Forsa-Umfrage zufolge wachsender Beliebtheit. 36% der befragten Bürgerinnen und Bürger würden CDU/CSU wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, wie das am Donnerstag veröffentlichte RTL/ntv-Trendbarometer zeigt. Das sind 4% mehr als in der Vorwoche. Forsa zufolge ist dies der höchste Wert seit der Bundestagswahl 2017.
Anzeige:
Medicalcloud
Medicalcloud
 
Wenn am Sonntag gewählt werden würde, kämen die Grünen demnach auf 17% (minus 3 im Vorwochenvergleich), die SPD käme auf 16% (plus 1) und der AfD würden 9% (plus/minus 0) der Befragten ihre Stimme geben. Die Linke würden 8% (minus 1) wählen, die FDP (minus 1) läge bei 6%.

Forsa-Chef Manfred Güllner erklärte dazu: "Die Corona-Krise führt zu einer Art Renaissance zumindest einer der beiden ehemals als "Volksparteien" charakterisierten Parteien." Möglich geworden sei das dadurch, dass die Union zurzeit den Erwartungen der meisten Bürger gerecht werde. "Sie beschäftigt sich nicht mehr in erster Linie mit sich selbst, sondern kümmert sich um das, was die Bürger bewegt und sorgt."

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Umfrage: Union in Corona-Krise deutlich beliebter"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.