Dienstag, 4. Oktober 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Vedolizumab als zielgerichtete Therapie bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen - G-BA erkennt Zusatznutzen nicht an

Seit Juli 2014 steht in Deutschland Vedolizumab (Entyvio®) als neue Therapieoption für Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zur Verfügung. Die ärztlichen Fachgesellschaften sehen aufgrund des darmselektiven Wirkmechanismus und der guten Verträglichkeit einen beträchtlichen Zusatznutzen von Vedolizumab für Patienten mit Colitis ulcerosa und Morbus Crohn. Auch die europäische Arzneimittelbehörde weist auf den hohen therapeutischen Bedarf in diesen Indikationen hin. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Zusatznutzen des darmselektiven monoklonalen Antikörpers jedoch nicht anerkannt, da die dem indirekten Vergleich zugrunde liegenden Studienpopulationen zu unterschiedlich gewesen seien. Takeda bedauert diese Entscheidung und kritisiert die methodische Vorgehensweise. Für die Versorgung der Patienten hat die Entscheidung des G-BA keine direkten Folgen. Vedolizumab bleibt vollumfänglich verordnungs- und erstattungsfähig.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Vedolizumab als zielgerichtete Therapie bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen - G-BA erkennt Zusatznutzen nicht an"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.