Sonntag, 4. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Viele Fragen zu Pflegestufen und Verfügungen an Patientenschützer

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz ist im vergangenen Jahr so häufig um Rat gefragt worden wie noch nie. Rund 30.000 Menschen hätten am Telefon Fragen zu den neuen Pflegestufen, zu Patientenverfügungen, langen Wartezeiten bei Facharztterminen oder Problemen mit Krankenkassen gestellt. "Die Defizite, die wir seit Jahren beobachten, werden nicht weniger", bilanzierte Vorstand Eugen Brysch am Donnerstag in Dortmund.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Viele Fragen zu Pflegestufen und Verfügungen an Patientenschützer"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.