Freitag, 9. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Weniger Medikamente durch telemedizinische Betreuung

Das Deutsche Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung (DITG) in Düsseldorf tritt an, um telemedizinische Versorgungskonzepte zum Standard in der Betreuung chronisch kranker Menschen zu machen. Mit einer verbesserten Online-Plattform und Investitionen in den Vertrieb plant es, sein nachweislich wirksames eHealth-Programm noch mehr Betroffenen als bisher zugänglich zu machen. Wer dieses Vorhaben unterstützen will, kann aktuell auf der Crowdfunding-Plattform Seedmatch in das DITG investieren.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Weniger Medikamente durch telemedizinische Betreuung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.