Donnerstag, 29. September 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

WHO ist zu wenig leistungsfähig und zu langsam - Umgang mit Ebola-Krise wird schlechtes Zeugnis ausgestellt

Die Ebola-Krise hat bewiesen, dass der Weltgesundheitsorganisation die Leistungsfähigkeit und die Entscheidungskultur für den Umgang mit globalen Notfällen im Gesundheitsbereich fehlt. Zu diesem vernichtenden Ergebnis kommt eine unabhängige Studie, die von der WHO selbst in Auftrag gegeben worden war. Laut dem Prüfungsausschuss reagierte die WHO für eine effektive Bekämpfung des Virus zu langsam. Bisher sind in Westafrika mehr als 11.000 Menschen an den Folgen einer Erkrankung gestorben. Die Studie fordert, dass die Weltgesundheitsorganisation dringend einer Reform unterzogen wird. Die WHO selbst plant laut BBC bereits entsprechende Maßnahmen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"WHO ist zu wenig leistungsfähig und zu langsam - Umgang mit Ebola-Krise wird schlechtes Zeugnis ausgestellt "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.