Dienstag, 6. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin
Seite 1/2

Aktualisierte ADHS-Leitlinien unterstreichen hohen Stellenwert der Medikation

Bei der 12th International Conference on ADHD in Berlin wurden Details aus der jetzt unmittelbar vor Publikation stehenden, neuen deutschen S3-Leitlinie zur Diagnose und Therapie von Patienten mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) vorgestellt. Genau wie die ebenfalls neue ADHS-Leitlinie des britischen NICE-Instituts empfiehlt die deutsche S3-Leitlinie einen früheren Einsatz der Pharmakotherapie als am besten evidenzbasierte Komponente einer multimodalen ADHS-Behandlung. Darüber hinaus wurde auch die Zukunft der ADHS-Therapie diskutiert. Diese, so der weitgehende Konsens, liegt in einer stärker an unterschiedlichen Biomarkern orientierten Personalisierung der Behandlungskonzepte. Dies ist jedoch noch Zukunftsmusik und wird noch einige Jahre der Forschung in Anspruch nehmen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Aktualisierte ADHS-Leitlinien unterstreichen hohen Stellenwert der Medikation"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.