Donnerstag, 6. August 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

23. April 2020 COVID-19-Test: Erstes Testkit für Privatpersonen zugelassen

Die cerascreen GmbH, Europas führendes Unternehmen für Direct-to-Consumer Testkits, hat das erste wissenschaftlich fundierte Corona-Testkit für private Endanwender entwickelt.
Anzeige:
Das cerascreen® Testkit ist in Abstimmung mit dem BfArM Institut (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) entwickelt und entspricht den gesetzlichen Anforderungen für Medizinprodukte. Nach aktuellem Stand ist es das einzige Testkit mit diesem Qualitätsstandard für Verbraucher.

Vorteile des Tests
 
  • offizielles Medizinprodukt für private Endverbraucher
  • Freigabe erfolgt in Abstimmung mit dem BfArM
  • Zertifizierung nach TÜV DIN EN 9001 und DIN EN 13485
  • Laborauswertung mittels PCR-Verfahren
  • Ergebnisse in 12-48 Stunden nach Probeneingang
  • kein Infektionsrisiko für das Umfeld
  • keine Begrenzung der Testkapazität
Der Coronavirus-Test entspricht den gesetzlichen Anforderungen. Die Kosten des Selbsttests inkl. der Kurierzustellung und aller Materialien belaufen sich auf 199 €. Einige private Krankenkassen erstatten die Kosten bereits. Erweiterte Informationen zum Test inklusive Bestelloption können unter
https://www.cerascreen.de/collections/labortests/products/coronavirus-test heruntergeladen werden.

Quelle: Cerascreen


Anzeige:
Basistext

Das könnte Sie auch interessieren

Orthopäden und Unfallchirurgen setzen sich für aktiven Lebensstil ein

Orthopäden und Unfallchirurgen setzen sich für aktiven Lebensstil ein
@ Von Schonertagen / Fotolia.com

Jedes Jahr verletzen sich 1,25 Millionen Bundesbürger beim Sport so schwer, dass sie ärztlich versorgt werden müssen (1). Überbelastung, hohe Risikobereitschaft und eine mangelnde Vorbereitung auf das Training führen immer wieder zu Unfällen. Gleichzeitig leben in Deutschland viele Millionen Menschen, die sich aufgrund einer Erkrankung nicht mehr schmerzfrei bewegen können. Auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) stellen Experten vom 24. bis 27. Oktober Therapien vor, mit denen sie Beweglichkeit bis ins hohe Alter...

Wenn die Eltern trinken: Über 2,6 Millionen Kinder wachsen mit alkoholabhängigem Elternteil auf

Wenn die Eltern trinken: Über 2,6 Millionen Kinder wachsen mit alkoholabhängigem Elternteil auf
© Africa Studio / Fotolia.com

Kinder von alkoholkranken Eltern haben keinen normalen Alltag und ihre Sorgen beschränken sich nicht mehr auf Schule oder Freizeit-Aktivitäten. Oftmals müssen sie sich viel zu früh Aufgaben und Sorgen eines Erwachsenen stellen und sind der Situation ausgeliefert. In Deutschland leben mehr als 2,6 Millionen Kinder in einer solchen Situation. Mindestens ein Elternteil dieser Kinder ist alkoholabhängig.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"COVID-19-Test: Erstes Testkit für Privatpersonen zugelassen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden