Donnerstag, 25. April 2019
Navigation öffnen

Medizin

25. Juni 2013 HIV-1: Nevirapin 200 mg Tabletten als Generikum

Pünktlich zum Patentablauf von Viramune® 200 mg Tabletten bietet  Hexal ab sofort Nevirapin HEXAL® 200 mg Tabletten in der  antiretroviralen Kombinationstherapie zur Behandlung von HIV-1-infizierten Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern jeden Alters  an. Nevirapin HEXAL® ist bereits das zweite Präparat in der  Indikation HIV für das Unternehmen Hexal.

Anzeige:
Fachinformation

Nevirapin gilt gemäß der deutsch-österreichischen Leitlinien als  empfohlene Substanz in der antiretroviralen Kombinationstherapie (2)  und ist der meistverordnete Wirkstoff in der Substanzklasse der  NNRTIs (3).

Zum Patentablauf von Viramune® 200 mg Tabletten führt Hexal diese  Substanz als Nevirapin HEXAL® 200 mg Tabletten in den Packungsgrößen 14 Stück (N1), 60 Stück (N2) und 120 Stück (N3) ein:

- Bioäquivalent zu Viramune® 200 mg Tabletten (4)
- 97,6% nachgewiesene Adhärenz bei 2x täglicher Gabe von Nevirapin (5)
- 20% Preisvorteil gegenüber Erstanbieter-Produkt (1)
- Patientenfreundlich: Laktosefreie (4) und kleinere Tabletten im  Vergleich zum Erstanbieter

Vor dem Hintergrund ständig wachsender Kosten im Gesundheitssystem spielen patentfreie Produkte eine wichtige Rolle. Dies gilt  insbesondere auch für den Bereich der relativ hochpreisigen  Arzneimittel zur Behandlung HIV-infizierter Menschen. Das Unternehmen Hexal wird sich langfristig in dieser Indikation engagieren und dazu  beitragen, dass auch in Zukunft alle HIV -Patientinnen und -Patienten die Arzneimittel bekommen, die sie benötigen. Nevirapin HEXAL® ist das zweite konkrete Angebot dazu.

(1) Vergleich Preise: Viramune® 200 mg Tabletten, Lauer-Taxe, Stand: 01.06.2013, mit Nevirapin HEXAL® 200 mg Tabletten, Lauer-Taxe, Stand:
15.07.2013; Rabatte in eventuell bestehenden Rabattverträgen sind  unberücksichtigt.
(2) Herausgeber: Deutsche AIDS-Gesellschaft e. V.; Version 04_2012.2  vom 22.2.2012
(3) IMS Pharmascope Sell Out Units MAT 04/2013
(4)Fachinformation Nevirapin HEXAL® 200 mg Tabletten, Stand: Dezember
2012
(5)J. Gathe et al., Efficacy and safety of nevirapine extended-release once daily versus nevirapine immediate-release twice-daily in treatment-naive HIV-1-infected patients, Antiviral Therapy 2011 (16):759-769. In der Studie wurde der Begriff Compliance verwendet, synonym für Adhärenz.


Hexal

25.6.13 Hexal AG <noreply@pressmailing.net>

Quelle: Hexal


Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps vom Augenarzt für die kalte Jahreszeit

Tipps vom Augenarzt für die kalte Jahreszeit
© K.- P. Adler / Fotolia.com

Draußen wird es ungemütlich kalt, da bleibt man lieber in wohlig geheizten Räumen. Das ist verständlich, es kann aber dazu beitragen, dass man öfter das unangenehme Gefühl müder, trockener Augen hat. Prof. Dr. Gerd Geerling, Leiter des Ressorts „Trockenes Auge und Oberflächenerkrankungen“ im Berufsverband der Augenärzte Deutschlands gibt einige Ratschläge, wie man gerade während der Heizperiode diese Beschwerden vermeiden kann.

Neu aus dem ÄZQ: Patientenleitlinie "Kreuzschmerz"

Neu aus dem ÄZQ: Patientenleitlinie "Kreuzschmerz"
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bettruhe, Bewegung oder Medikamente – welche Behandlung ist bei Beschwerden im Kreuz die richtige? Was Fachleute derzeit empfehlen, lesen Patientinnen und Patienten in der neuen ÄZQ-Patientenleitlinie "Kreuzschmerz". Jeder kennt Kreuzschmerzen. Oft sind sie harmlos und gehen von alleine weg. Die Schmerzen können aber auch länger andauern oder wiederkehren. Das kann belasten und im Alltag einschränken. Gegen die Schmerzen werden viele Behandlungen angeboten: einige helfen, andere nicht.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"HIV-1: Nevirapin 200 mg Tabletten als Generikum"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.