Sonntag, 14. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Dyskalkulie und Legasthenie zeigen sich meist früh

Schlechte Leistungen in der Schule, Angst vor dem Unterricht: Bei 4-5% der Schulkinder steckt eine Lese-Rechtschreibstörung (Legasthenie) dahinter. Etwas häufiger tritt eine Rechenstörung, Dyskalkulie, auf (5-6%). In vielen Fällen wird die Störung zu spät erkannt, erläutert Annette Höinghaus. Sie ist Geschäftsführerin des Bundesverbands für Legasthenie und Dyskalkulie (BVL). Wer sein Kind genau beobachtet und Rücksprache mit dem Lehrer hält, kann Auffälligkeiten aber früh entdecken:


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Dyskalkulie und Legasthenie zeigen sich meist früh"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.