Donnerstag, 18. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Metabolische Azidose: Auswirkungen auf den Knochenstoffwechsel

Prof. Dr. med. P.M. Jehle, Anna M. Jehle, Klinik für Innere Medizin I, Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift, Lu

Eine stoffwechselbedingte Übersäuerung des Blutes wird metabolische Azidose genannt. Die klinische Relevanz der chronischen metabolischen Azidose (cmA) ist für Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion von besonderer Bedeutung (1). Die cmA hat nicht nur systemische Auswirkungen auf den Gesamtorganismus, sondern beeinflusst den Knochenstoffwechsel auf vielfältige Art (Abb. 1). Derzeit finden sich in der wissenschaftlichen Datenbank PubMed bereits 44.521 Arbeiten (Stand 18. Juli 2015) unter diesem Stichwort. In dieser Übersichtsarbeit werden die Auswirkungen der metabolischen Azidose auf den Knochenstoffwechsel dargestellt.

Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Metabolische Azidose: Auswirkungen auf den Knochenstoffwechsel"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.