Dienstag, 26. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

26. Juli 2018 Abivax sponsort Auszeichnung für Projekte zur Heilung von HIV-Infektionen

Abivax (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein Biotechnologie-Unternehmen, welches das Immunsystem nutzt, um eine funktionelle Heilung für HIV sowie Behandlungen für entzündliche/autoimmune Erkrankungen und Krebs zu entwickeln, gab heute seine Unterstützung für die nächsten 4 Jahre für den jährlich zu vergebenen „Research-for-Cure Academy Fellowship Prize" bekannt. Der Preis zeichnet Forschungsprojekte zur Heilung von HIV-Infektionen aus. Die Verleihung der Auszeichnung findet im Rahmen einer Kurzpräsentation auf der 22. IAS-Konferenz (AIDS 2018) in Amsterdam, Niederlande, in Session A: Strategien zur Heilung - Fallstricke, Möglichkeiten und Versprechen (Oral Abstract Session Track A: Strategies for cure: Pitfalls, possibilities and promise), am Dienstag, dem 24. Juli 2018, von 16:30 Uhr - 18:00 Uhr, statt.
Anzeige:
Der „Research-for-Cure Academy Fellowship Prize“ ist ein gemeinsames Projekt von Abivax und der internationalen AIDS-Gesellschaft (International Aids Society, IAS). Als Pionier in der Erforschung einer funktionellen Heilung von HIV verpflichtet sich Abivax, zunächst über einen Zeitraum von 4 Jahren, jährlich 10.000 USD zum Award beizutragen - eine Hommage an die Arbeit des ehemaligen IAS-Präsidenten und Mitglieds des wissenschafltichen Beirats von Abivax Prof. Mark Wainberg auf dem Gebiet der Heilung von HIV-Infektionen.
 
Der im April 2017 verstorbene Prof. Mark Wainberg war ein bedeutender Fürsprecher der Menschen mit HIV-Infektionen und AIDS und ermöglichte Millionen Infizierten einen besseren Zugang zu antiretroviralen Medikamenten, während er die Forschung in ressourcenarmen Gegenden vorantrieb. Prof. Wainberg war seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2013 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Abivax.
 
„Marks bahnbrechende wissenschaftliche Arbeit, insbesondere in Bezug auf die Resistenzbildung gegen die Behandlung von HIV-Infektionen und die Forschung zur Heilung von HIV, zusammen mit seiner Leidenschaft und Freundschaft wird eine Quelle der Inspiration bleiben und wir möchten ihm dafür mit dieser jährlichen Auszeichnung ein Denkmal setzen", sagte Prof. Dr. Hartmut Ehrlich, Chief Executive Officer von Abivax. „Dieser Preis würdigt nicht nur Prof. Wainbergs bedeutende Beiträge, sondern vor allem die des ersten Empfängers der Auszeichnung, Dr. Paradise Madlala, dessen wichtige Erkenntnisse auf dem Gebiet der HIV-Transkription und der produktiven Infektion wir hervorheben möchten."
 
Der „Research-for-Cure Academy Fellowship-Preis“ wird jedes Jahr im Rahmen einer Sitzung auf der wissenschaftlichen HIV-Konferenz der Internationalen AIDS-Gesellschaft (IAS) verliehen. Erster Preisträger ist Dr. Paradise Madlala, Wissenschaftler an der Universität von KwaZulu-Natal, Südafrika, dessen Forschungsinteresse der Charakterisierung des HIV-1-LTR-Promotors gilt, der ein wesentlicher Bestandteil der viralen Transkription und produktiven Infektion darstellt.
 
Dr. Madlala wurde aus der Reihe der Teilnehmer der 2017er Research-for-Cure Academy von einem Gremium, bestehend aus der Co-Vorsitzenden der Academy, Prof. Françoise Barré-Sinoussi, Nobelpreisträgerin, Prof. Steven Deeks, Universität von Kalifornien, San Francisco (UCSF), und Prof. Sharon Lewin, Peter Doherty Institut für Infektion und Immunität, Universität von Melbourne, gewählt. Die Wahl basierte unter anderem auf dem im Rahmen der Akademie gezeigten Einsatz, der kooperativen Arbeitseinstellung während der Gruppenarbeit sowie dem kontinuierlichen Engagement auf dem Gebiet der HIV-Heilung.
 
Prof. Sharon Lewin, Leiterin/Direktorin des Doherty Instituts an der Universität von Melbourne sowie Co-Vorsitzende der „IAS Towards an HIV Cure“ Initiative kommentierte: „Als Co-Vorsitzende der „Research-for-Cure Academy“ freue ich mich sehr zu sehen, wie Abivax den Beitrag der Akademien fördert, indem es HIV-Forscher und klinische Wissenschaftler in ressourcenarmen Gegenden dabei unterstützt, sich in der HIV-Forschung zu engagieren."

Quelle: Abivax


Anzeige:
Fachinformation

Das könnte Sie auch interessieren

Forsa-Umfrage belegt: Mediennutzung nimmt durch Schulschließungen zu

Forsa-Umfrage belegt: Mediennutzung nimmt durch Schulschließungen zu
© vege / Fotolia.com

Morgens länger schlafen und nicht zur Schule gehen, Hausaufgaben im Kinderzimmer oder am Küchentisch erledigen, Mama und Papa im Homeoffice, kein Besuch von Oma und Opa: Das Corona-Virus wirbelt in diesen Wochen den Familienalltag gehörig durcheinander. Hinzu kommt, dass Medien auf Kinder derzeit noch mehr als sonst magische Anziehungskräfte ausüben. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse berichten nahezu alle Eltern (95 %), dass ihr Kind zwischen 6 und 18 Jahren PC, Smartphone und Co. während der...

Faktencheck: Welchen Nutzen haben Vitamin-D-, Vitamin-E- und Selen-Präparate?

Faktencheck: Welchen Nutzen haben Vitamin-D-, Vitamin-E- und Selen-Präparate?
© mayakova / Fotolia.com

Jede vierte deutsche Frau und etwa jeder fünfte deutsche Mann nehmen Präparate zur Nahrungsergänzung. Im Zeitraum April 2015 bis März 2016 wurden insgesamt 177 Millionen Verpackungen verkauft.1 Doch schützt die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln tatsächlich vor Krankheiten? Die AOK Hessen hat Fakten zu Nutzen und Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln übersichtlich zusammengestellt.

Tagebuch hilft Pflegenden beim Erkennen eigener Bedürfnisse

Tagebuch hilft Pflegenden beim Erkennen eigener Bedürfnisse
© Sandor Kacso / Fotolia.com

Viele pflegende Angehörige nehmen ihre eigenen Bedürfnisse kaum mehr wahr. Die Sorge um den Angehörigen oder die Angst, der Aufgabe nicht gerecht zu werden, können den Blick auf sich und eigene Wünsche verstellen, erklärt Daniela Sulmann vom Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). "Als erstes gilt es dann zu versuchen, sich selbst wieder stärker in den Fokus zu nehmen und zu formulieren, was man braucht." Das jedoch sei leichter gesagt als getan. Sulmann empfiehlt Pflegenden daher, ein Tagebuch zu führen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Abivax sponsort Auszeichnung für Projekte zur Heilung von HIV-Infektionen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Auch Bayern lockert „Corona“-Beschränkungen – Ab dem 15. Juni sollen auch in Bayern unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kinos und Theater wieder öffnen (dpa, 26.05.2020).
  • Auch Bayern lockert „Corona“-Beschränkungen – Ab dem 15. Juni sollen auch in Bayern unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kinos und Theater wieder öffnen (dpa, 26.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden