Freitag, 24. Januar 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

06. November 2014 Aktiv durch den Winter: Neue Fachinformationen zum Bestellen über Probiotika und Erkältungen

Gerade in den Wintermonaten werden Sie sicherlich von Ihren Patienten nach einfachen Maßnahmen zur Stärkung der Immunabwehr und Vorbeugung von Erkältungen gefragt. Verschiedene Meta-Analysen deuten darauf hin, dass ausgewählte Probiotika die Häufigkeit, Schwere und Dauer von Atemwegsinfektionen senken können.

 

 

Zusammen mit dem Olympiastützpunkt Bayern (OSP) hat Yakult einen einzigartigen Aktiv-Ratgeber entwickelt. Er liefert Tipps und Anregungen für Verbraucher, um aktiv durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Zu den Bereichen Motivation, Bewegung, Ernährung und Entspannung liefern Experten des OSP ihr Fachwissen. Die exklusiven Informationen sind in einer 36-seitigen Broschüre und unter www.yakult.de/aktiv-ratgeber dargestellt. 

 


Speziell für Fachkräfte wurden weitere Materialien entwickelt. Eine Kurzinfo "Aktiv durch den Winter" für Ärzte, Oecotrophologen und Diätassistenten erläutert mit Studienbeispielen die Effekten von Probiotika und Lactobacillus casei Shirota bei Atemwegsinfektionen - inklusive praxisrelevanter Tipps zur Stärkung der Immunabwehr.

Ergänzend bietet Yakult die Vortrags-CD "Probiotika, Immunsystem und Erkältungen" an. Die Powerpoint-Folien sind für Vorträge von Fachkräften für Fachkräfte konzipiert und informieren über ausgewählte Funktionen des Immunsystems und den Stand der Forschung über Probiotika und Atemwegsinfektionen.

Nutzen Sie diese Materialien für Ihre Beratungs- und Informationstätigkeiten und bestellen Sie per Mail an wissenschaft@yakult.de mit Angabe Ihrer Postadresse und der gewünschten Anzahl.

Jede Woche (bis Mai 2015) gibt es zusätzlich einen Aktiv-Tipp der Woche kostenlos aus den Bereichen Motivation, Entspannung, Ernährung oder Bewegung. Schauen Sie mal vorbei unter www.yakult.de/der-yakult-aktiv-tipp-der-woche.

Quelle: Yakult


Das könnte Sie auch interessieren

Jeder 12. Junge süchtig nach Computerspielen

Jeder 12. Junge süchtig nach Computerspielen
© Photographee.eu / Fotolia.com

In Deutschland ist jeder zwölfte Junge oder junge Mann süchtig nach Computerspielen. Nach einer neuen DAK-Studie erfüllen 8,4 Prozent der männlichen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 12 bis 25 Jahren die Kriterien für eine Abhängigkeit nach der sogenannten „Internet Gaming Disorder Scale“. Bei den Betroffenen verursacht die exzessive Nutzung von Computerspielen massive Probleme. Der Anteil der betroffenen Mädchen und jungen Frauen liegt mit 2,9 Prozent deutlich niedriger. Das zeigt der Report „Game over“...

Häufiger Sauna-Besuch senkt Schlaganfallrisiko

Häufiger Sauna-Besuch senkt Schlaganfallrisiko
© BillionPhotos.com / fotolia.com

Gute Nachrichten für alle, die das ganze Jahr über in die Sauna gehen: Wer mehrmals wöchentlich sauniert, kann das Schlaganfallrisiko um bis zu 61 Prozent senken. Zu diesem Ergebnis kommen ForscherInnen der Medizin Uni Innsbruck und der Universität Ostfinnland in einer gemeinsamen Studie, die das Sauna-Verhalten von über 1.600 Männern und Frauen unter die Lupe genommen hat. Das renommierte Fachjournal Neurology berichtet.

Herzrhythmusstörungen: Wann Herzstolpern gefährlich wird

Herzrhythmusstörungen: Wann Herzstolpern gefährlich wird
© psdesign1 - stock.adobe.com

Schlägt das Herz unregelmäßig und „stolpert“, sprechen Herzmediziner von Palpitationen. Das Stolperherz umfasst verschiedene Herzrhythmusstörungen, die ohne Vorwarnung auftreten können. Schlägt das Herz plötzlich anders als gewohnt, wird das von den meisten als beängstigend empfunden. „Ist mein Herz in Gefahr?“, fragen sich Betroffene, wenn kräftiges Herzklopfen, Herzrasen oder Aussetzer des Herzschlags wie aus dem Nichts kommen. „Herzstolpern beschreibt das unangenehme Wahrnehmen des Herzschlags, der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Aktiv durch den Winter: Neue Fachinformationen zum Bestellen über Probiotika und Erkältungen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.