Mittwoch, 19. Februar 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

06. Februar 2019 Asthma bei Kindern: Senken Hunde das Risiko?

Haben Kinder, die in einem frühen Lebensalter in einem Haushalt mit Hunden leben, ein geringeres Asthma-Risiko? Es ist nicht bekannt, ob diese Verbindung durch Merkmale des Hundes wie Geschlecht, Rasse, Anzahl der Hunde und Größe des Hundes verändert wird. Eine in „Scientific Reports“ veröffentlichte Studie untersuchte, ob verschiedene Merkmale des Hundes das Asthmarisiko bei Kindern beeinflussen.
Anzeige:
In der Hauptanalyse wurden die nationalen Registerdaten für alle in Schweden geborenen Kinder vom 1. Januar 2001 bis zum 31. Dezember 2004 mit einem registrierten Hund im Haushalt während des ersten Lebensjahres (n = 23.585) verwendet.

Studienergebnisse

Um den Zusammenhang zwischen den Eigenschaften des Hundes und dem Risiko für Asthma oder der Allergiediagnose und der Medikation im Alter von 6 Jahren zu untersuchen, wurden logistische Regressionsmodelle verwendet. Die Prävalenz von Asthma im Alter von 6 Jahren betrug 5,4%.

Kinder, die weiblichen Hunden ausgesetzt waren, hatten ein geringeres Risiko für Asthma im Vergleich zu solchen, die männlichen Hunden ausgesetzt waren, OR = 0,84 (95% -Konfidenzintervall, CI 0,74 bis 0,95). Kinder mit 2 oder mehr Hunden hatten ein geringeres Asthmarisiko als Kinder mit nur einem Hund, OR = 0,79 (95% CI 0,65 bis 0,95). Kinder, deren Eltern an Asthma und Allergien litten, hatten eine häufiger als hypoallergen bezeichnete Exposition bei Hunderassen im Vergleich zu Eltern ohne Asthma oder Allergie (11,7% gegenüber 7,6%, p <0,001). Die Exposition gegenüber diesen Rassen war mit einem höheren Risiko für eine Allergie, OR = 1,27 (95% CI 1,02 bis 1,59), jedoch nicht mit Asthma verbunden.

Zusammenfassend wurden Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen dem Geschlecht des Hundes und der Anzahl der Hunde mit einem geringeren Risiko für Asthma bei Kindern, die mit einem oder mehreren Hunden im Haushalt leben, gefunden.

Übers. von sm

Quelle: Fall, T. et al.: Dog characteristics and future risk of asthma in children growing up with dogs. In: Scientific Reports, 2018. 8: 1-8.


Das könnte Sie auch interessieren

"Sleep like a Baby": App für digitale Schlaftherapie

"Sleep like a Baby": App für digitale Schlaftherapie
@ drubig-photo / Fotolia.com

Die britische Firma Abson Development hat mit "Sleep like a Baby" eine neue Lifestyle-App veröffentlicht, um Schlafprobleme von Erwachsenen, Kindern und Säuglingen zu lösen. "Schlaf ist bekannterweise sehr wichtig, aber viele Menschen haben aufgrund von verschiedenen Faktoren, wie Stress, einem neugeborenen Kind oder einem Tinnitus, immer wieder Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen", sagt Entwickler Lance Abson.

Videosprechstunde ermöglicht schnelle dermatologische Verlaufskontrolle

Videosprechstunde ermöglicht schnelle dermatologische Verlaufskontrolle
© Africa Studio / Fotolia.com

Um die Entwicklung einer Hauterkrankung oder den Heilungsprozess einer Wunde zu überwachen, ist in der Regel kein Vor-Ort-Termin in der Arztpraxis mehr notwendig. Zeitgemäß können Dermatologen nach Diagnosestellung und Therapieempfehlung im Rahmen der Eingangsuntersuchung mit der Videosprechstunde therapeutische Erfolge mit dem Patienten vertraulich via PC, Laptop oder Tablet besprechen. Mit dem durch die gesetzlichen Krankenkassen geförderten Patientenservice entlasten Dermatologen zugleich Praxispersonal, etablieren komfortable Arbeitsabläufe und verhindern...

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz
© HQUALITY - stock.adobe.com

Intensive ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts kann Bindehaut und Hornhaut am Auge schädigen. Jetzt testen Forscher, ob Kontaktlinsen mit eingebautem UV-Schutz solche Schäden verhindern können. Die Haftschalen wären hilfreich für Patienten, denen etwa nach einer Verätzung empfindliche Stammzellen der Hornhaut transplantiert wurden. Aber auch Außenarbeiter, die regelmäßig einer hohen UV-Bestrahlung ausgesetzt sind, könnten davon profitieren.   

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Asthma bei Kindern: Senken Hunde das Risiko? "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.