Montag, 19. August 2019
Navigation öffnen

Medizin

10. Januar 2013 Atemwegsinfekte: Neuer Patientenratgeber

Akute Atemwegsinfekte zählen zu den häufigsten Gründen, warum Patienten bei ihrem Arzt oder Apotheker Rat suchen. Der Grund: Als Abwehrreaktion auf Viren schwillt die Schleimhaut der Atemwege an und produziert zähflüssigen Schleim. Dieser setzt sich in den Nebenhöhlen und Bronchien fest - der natürliche Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege ist außer Kraft gesetzt. GeloMyrtol® forte löst das Problem: Das in GeloMyrtol® forte enthaltene pflanzliche Myrtol aktiviert die mukoziliäre Clearance in den Atemwegen. Die Krankheitserreger werden bekämpft und die Atemwege befreit.

Die wichtigsten Fragen und nützliche Tipps rund um das Thema Erkältung und die effektive Therapie mit GeloMyrtol® forte beschreibt der neue Patientenratgeber von Pohl-Boskamp.

Bestellen Sie Ihre persönliche Servicebox kostenlos unter:
anforderung@pohl-boskamp.de

Kontakt:
Anne Gröger
G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG
Kieler Str. 11
25551 Hohenlockstedt
Tel: 04826/59481
E-Mail: a.groeger@pohl-boskamp.de
 

Quelle: Pohl-Boskamp


Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt gegen Grippe impfen lassen

Jetzt gegen Grippe impfen lassen
© Eisenhans / Fotolia.com

Die vergangene Grippesaison 2016/2017 sorgte in Deutschland für rund sechs Millionen Infektionen. Wer sich diesen Winter vor einer Grippe schützen möchte, sollte sich jetzt impfen lassen. „Der Körper benötigt nach der Grippeimpfung rund zwei Wochen, bis ein ausreichender Virenschutz aufgebaut ist. Wer sich rechtzeitig auf das größte Ansteckungsrisiko vorbereiten will, sollte also jetzt zum Arzt gehen“, sagt Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der BARMER. Insbesondere ältere Menschen mit Risiko für einen schweren...

Urologen geben Entwarnung: Sorgen vor Zeugungsunfähigkeit sind unbegründet

Urologen geben Entwarnung: Sorgen vor Zeugungsunfähigkeit sind unbegründet
@ deagreez / Fotolia.com

Eine neue Studie zur männlichen Fruchtbarkeit, veröffentlicht in der Fachzeitschrift "Human Reproductive Update", sorgt derzeit für Aufsehen. Die Untersuchungen von Mediziner Hagai Levine und seinem Team der Hebräischen Universität Jerusalem zeigen, dass die Spermienanzahl von Männern aus westlichen Ländern immer weiter abnimmt. Laut den Wissenschaftlern ist die Spermienanzahl pro Milliliter Sperma um etwa 52 Prozent gesunken. Bei der Gesamtzahl der Spermien pro Samenerguss gaben die Forscher sogar einen Rückgang von nahezu 60 Prozent an....

17. Patientenforum Lunge in Stuttgart

17. Patientenforum Lunge in Stuttgart
© adimas / Fotolia.com

Am 25. März veranstaltet der Lungeninformationsdienst zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Lungenforschung in Stuttgart sein 17. Patientenforum Lunge. Das Thema: „Aktuelles zu klinischen Studien in der Lungenforschung – Wie nützen sie den Patienten?“ Erstmals findet die Veranstaltung im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin statt. Ein weiterer Kooperationspartner ist der Deutsche Lungentag.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Atemwegsinfekte: Neuer Patientenratgeber "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.