Dienstag, 14. Juli 2020
Navigation öffnen

Medizin

18. Mai 2017
Seite 1/2
CED: Frühzeitige Therapieeskalation mit Adalimumab wirkt Progression entgegen

Wie CED-Patienten trotz ihrer Erkrankung ein normales Leben ohne Einschränkungen führen können, diskutierten namhafte Experten auf einem Symposium von AbbVie anlässlich des 12. Kongresses der European Crohn`s and Colitis Organisation (ECCO) in Barcelona, Spanien. Die Experten waren sich darin einig, dass die Herausforderung einer CED-Therapie darin besteht, die progrediente, irreversible Darmschädigung zu verhindern und die Lebensqualität von CED-Patienten, die selbst in Remission weit unterhalb derjenigen der Normalbevölkerung liegt, zu verbessern (1,2). Durch eine nach Versagen der konventionellen Therapie frühzeitige Therapieeskalation, z.B. mit dem TNF-Antagonisten Adalimumab (Humira®), kann die Entzündungsaktivität verringert und die Prognose von CED-Patienten verbessert werden (3,4).
Anzeige:


Colitis-ulcerosa-Patienten können von frühzeitiger Therapieeskalation profitieren

Prof. David T. Rubin, Chicago (USA), erläuterte die Ergebnisse der INSPIRADA-Studie, die das Ziel hatte, den klinischen Nutzen und den Effekt der Therapie mit Adalimumab auf die Lebensqualität von Colitis-ulcerosa-Patienten in der realen klinischen Praxis zu beobachten (5). In der groß angelegten, einarmigen Studie wurden 463 Patienten mit Colitis ulcerosa, die unter den vorangegangenen Therapien einen Schub entwickelten, über einen Zeitraum von 26 Wochen mit Adalimumab therapiert. Die frühzeitige Behandlung mit Adalimumab führte zu einer signifikanten Reduktion des Arbeitszeitausfalls, auch die Beeinträchtigung während der Arbeit konnte signifikant reduziert werden. Darüber hinaus wurde eine Verbesserung der täglichen Aktivität und Arbeitsproduktivität dokumentiert, die sich in einer Verringerung des WPAI (Work-Productivity-and-Activity-Impairment )-Wertes um 18,2% bzw. 27,2% (Woche 2 bzw. 26) widerspiegelte (p<0,001) (5).
 
Vorherige Seite

Anzeige:
Fachinformation

Das könnte Sie auch interessieren

Rauchen ist Hauptursache für chronische Lungenkrankheit, die nicht heilbar ist

Rauchen ist Hauptursache für chronische Lungenkrankheit, die nicht heilbar ist
© Eric Limon / Fotolia.com

COPD – diese vier Buchstaben stehen für eine chronische Lungenkrankheit (chronic obstructive pulmonary disease). Sie stehen gleichzeitig auch für die weltweite Nummer Drei unter den Todesursachen. Bei 90 Prozent aller Fälle hierzulande ist die Hauptursache ziemlich klar bestimmt: das Rauchen. Zum Welt-COPD-Tag am 15. November weist Prof. Hubert Wirtz, Leiter der Abteilung für Pneumologie am UKL, auf unangenehme Wahrheiten rund um diese Krankheit hin: "COPD verkürzt die Lebenserwartung. Es ist nicht heilbar."

13 Prozent der Deutschen glauben, Rheuma sei eine Krankheit des Alters

13 Prozent der Deutschen glauben, Rheuma sei eine Krankheit des Alters
© wavebreak3 / fotolia.com

Rheuma ist keine Frage des Alters Rheumatoide Arthritis ist eine von mehr als 200 verschiedenen Rheuma-Erkrankungen Welt-Rheuma-Tag am 12. Oktober   Mehr als jeder Zehnte glaubt, Rheuma sei eine altersbedingte Krankheit, die einfach hingenommen werden müsste (1). Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen anläßlich des Welt-Rheuma-Tages am 12. Oktober im Auftrag des Biotechnologie-Unternehmens Amgen. Dabei kann die Erkrankung in jedem Lebensalter auftreten. Auch viele junge Menschen erkranken an Rheuma: Rund 20.000 Kinder und...

Was Eltern über Zöliakie wissen sollten

Was Eltern über Zöliakie wissen sollten
© J.Mühlbauer exclus. / fotolia.com

„Zöliakie?? Keine Angst!“, heißt es auf einem Informations-Portal, das seit Kurzem online kostenlos zur Verfügung steht. Der von der Stiftung Kindergesundheit gemeinsam mit dem Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU München erarbeitete Online-Kurs www.zoeliakie-verstehen.de bildet den maßgeblichen Teil des EU-Projekts Focus IN CD (Fokus auf Zöliakie). Das Lernprogramm soll Betroffenen aktuelles und umfassendes Wissen zu Zöliakie bieten und medizinisches „Fachchinesich“ anschaulich erklären. Ein weiterer Kurs für...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"CED: Frühzeitige Therapieeskalation mit Adalimumab wirkt Progression entgegen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Nächtliche Ausgangssperre in Südafrika – Außerdem Maskenpflicht und Alkoholverbot (dpa, 12.07.2020).
  • Nächtliche Ausgangssperre in Südafrika – Außerdem Maskenpflicht und Alkoholverbot (dpa, 12.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden