Dienstag, 21. Mai 2019
Navigation öffnen

Medizin

10. Dezember 2018 COPD: Extrafeine 3-fach-Fixkombination verringert Häufigkeit von Akutereignissen

Vor einem Jahr wurde die erste 3-fach-Fixkombination zur Behandlung von Erwachsenen mit moderater bis schwerer chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) eingeführt. Die Kombination – bestehend aus Glycopyrronium,Formoterol und Beclometason – ist indiziert, wenn unter einem inhalativen Kortikosteroid (ICS) plus einem langwirksamen ß2-Agonisten (LABA) keine ausreichende Einstellung erreicht wird (1).
Anzeige:
Fachinformation
Patienten, die eine COPD-Exazerbation erleiden, die eine Hospitalisierung nötig macht, haben nach 12 Monaten eine höhere Mortalität als jene nach einem Myokardinfarkt, betonte PD Dr. Karsten Schulze, Bad Lippspringe, anlässlich des ersten „ Geburtstages“ von Trimbow®. Dass instabile, vortherapierte COPD-Patienten mit einem hohen Exazerbationsrisiko (GOLD D) von einer Erweiterung ihrer LABA/ICS-Therapie mit einem LAMA (langwirksamer Muskarinantagonist) profitieren können, zeigen die Zulassungsstudien TRILOGY und TRINITY: In der TRILOGY-Studie wurde die Wirksamkeit der extrafeinen 3-fach-Fixkombination im Vergleich zu einer Therapie mit einem ICS/LABA untersucht: Glycopyrronium/Formoterol/ Beclometason (GB/FF/BDP; 89/5/87 μg) erreichte im Vergleich zu BDP/FF eine statistisch signifikante Reduktion der Exazerbationsrate um 23% über 52 Wochen (moderate bis schwere Exazerbationen) (2). In der TRINITY-Studie reduzierte die 3-fach-Fixkombination signifikant die Rate moderater bis schwerer Exazerbationen um 20%, verglichen mit der Tiotropium-Monotherapie (3) und in der Subgruppe der Häufig-Exazerbierer signifikant um 28%, verglichen mit der freien 3-fach-Therapie aus BDF/FF plus Tiotropium (4).

„Beide Studien zeigen einen positiven Effekt der extrafeinen 3-fach-Fixkombination auf die Verringerung von Akutereignissen. Das ist insofern wichtig, da das Risiko für ein Rezidiv bei Häufig-Exazerbierern besonders hoch ist“, so Schulze. Jedoch umfasst auch die GOLD-Gruppe B einen signifikanten Anteil symptomatischer COPD-Patienten mit Exazerbationsrisiko (Patienten mit bis zu einer moderaten Exazerbation), die von dieser Behandlung profitieren können. Post-hoc Analysen der Studien TRILOGY und TRINITY zeigen, dass jeweils 55% (TRILOGY), bzw. 49% (TRINITY) des Patientenkollektivs nur eine Exazerbation im Vorjahr ohne Hospitalisierung hatten und gemäß GOLD 2017 somit zur Gruppe der GOLD-B-Patienten zählten (5).

Akutverschlechterungen im Praxisalltag zu erkennen und zu behandeln, sei prognostisch relevant, unterstrich Dr. Justus de Zeeuw. Ein vernünftiges Therapiekonzept beruhe aus seiner Sicht deshalb darauf, neben einer individualisierten Therapie auch die Krankheitshistorie zu berücksichtigen sowie das Akutgeschehen im Blick zu behalten. „Denn trotz dualer Kombinationstherapie können COPD-Patienten fortwährend symptomatisch sein und exazerbieren und sind daher für mich Kandidaten für eine 3-fach-Kombination“, so der Pneumologe.

 

Quelle: Pressekonferenz: „Geburtstagstrialog: 1 Jahr Trimbow® – Der extrafeine Dreiklang“, 22.11.2018, Hamburg; Veranstalter: Chiesi GmbH

Literatur:

(1) Fachinformation Trimbow® 87 μg /5 μg /9 μg Druckgasinhalation, Lösung, Stand: 07/2017.
(2) Singh D et al., Lancet 2016; 388:963-973.
(3) Vestbo J et al., Lancet 2017; 389:1919-29.
(4) Scuri M et al., Am J Respi Crit Care Med 2017; 195: A7710.
(5) Singh D et al., Poster: 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP 2018), Dresden. Poster #578.
 


Das könnte Sie auch interessieren

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) vergibt Deutschen Preis für Patientensicherheit 2018

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) vergibt Deutschen Preis für Patientensicherheit 2018
© psdesign1 / fotolia.com

In deutschen Krankenhäusern sterben jährlich etwa 15 000 Patienten an Infektionen. Damit diese weitestgehend vermieden und Patienten schnellstmöglich behandelt werden können, ist ein gutes Infektions-management notwendig. Das Kompetenzzentrum „Mikrobiologie und Hygiene" der St. Franziskus-Stiftung Münster verfolgt dazu seit 2014 ein umfassendes interdisziplinäres Gesamtkonzept für mehr Patientensicherheit. Der Fokus liegt dabei auf der Infektionsvermeidung, dem Infektionsmanagement und sowie dem Schutz vor Keimübertragung. Das...

Betroffene teilen Erfahrungen und geben Depression eine Stimme – nutzergenerierte Website gestartet

Betroffene teilen Erfahrungen und geben Depression eine Stimme – nutzergenerierte Website gestartet
© Artem Furman / fotolia.com

Eine interaktive und multimediale Aufklärungs-Webseite über Depression ist neu an den Start gegangen. Auf der Seite können Betroffene und Angehörige in eigenen Beiträgen über ihre Erfahrungen mit Depression berichten und der Erkrankung so eine Stimme geben. Die Betroffenen können für die Website schriftliche Erfahrungsberichte oder Audio- und Video-Dateien einreichen.

Diabetes – eine unterschätzte Herausforderung in der Pflege

Diabetes – eine unterschätzte Herausforderung in der Pflege
© Robert Kneschke / fotolia.com

Die stetig steigende Zahl an pflegebedürftigen Menschen mit Diabetes stellt eine wachsende Herausforderung dar. Mit dem Kompaktkurs „Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG“ bietet die DDG praktische Hilfe und vermittelt Sicherheit bei der Pflege von Patienten mit Diabetes. Von der DDG qualifizierte Trainer bieten diese Kurse überregional an. Eine Liste der Trainer ist auf der Website abrufbar. Die Trainerteams verfügen sowohl über diabetologisch-ärztliche als auch über Diabetes beratende und pflegerische Qualifikationen. Die Fortbildung für...

Rauchstopp lohnt sich – trotz zusätzlicher Kilos auf der Waage

Rauchstopp lohnt sich – trotz zusätzlicher Kilos auf der Waage
© Oleg / fotolia.com

Wer darüber nachdenkt, mit dem Rauchen aufzuhören, sollte sich von einer möglichen Gewichtszunahme nicht abhalten lassen. Denn obwohl auch Übergewicht mit Gesundheitsrisiken verbunden ist, überwiegt der gesundheitliche Nutzen durch einen Nikotinverzicht noch immer deutlich. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen US-Studie, die kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ erschienen ist. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) nimmt den Forschungsbericht zum Anlass, einmal mehr auf die...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"COPD: Extrafeine 3-fach-Fixkombination verringert Häufigkeit von Akutereignissen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.