Dienstag, 26. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

13. November 2019 COPD: Online-Portal mit PneumoDigital Siegel der Deutschen Atemwegsliga ausgezeichnet

Das Therakey® COPD-Portal wurde mit dem PneumoDigital Siegel der Deutschen Atemwegsliga ausgezeichnet. Das Onlineportal ist ansprechend und übersichtlich gestaltet und auch mit dem Smartphone gut zu bedienen, so die Beurteilung von PneumoDigital, einer Gruppe innerhalb der Deutschen Atemwegsliga, die dieses 2 Jahre gültige Gütesiegel an Apps und Internetangebote vergibt, die Patienten einen wertvollen Nutzen bringen.
Apps und Internetportale können COPD-Patienten bei einem aktiven Lebensstil unterstützen. Doch das Angebot und die Qualität sind für Betroffene oft unübersichtlich. PneumoDigital wurde 2018 gegründet mit dem Ziel, Apps und Onlineportale zu prüfen und den Nutzern so zu helfen, die Qualität und Vertrauenswürdigkeit von pneumologischen Digital-Angeboten besser einzuschätzen. Das Zentrum für Telematik und Telemedizin in Bochum (ZTG) nimmt die technische Überprüfung vor. Ein Expertenteam aus Lungenärzten und Patienten führt eine Bewertung aus unterschiedlichen Perspektiven durch.
Anzeige:
Fachinformation
COPD-Portal unterstützt und motiviert Patienten

Das Ergebnis der Bewertung: Das TheraKey COPD-Portal ist gut anwendbar, motivierend und funktionell. Die Website bietet umfangreiche Informationen zur Vorbeugung und Behandlung der COPD. Aber auch nicht-medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten wie Bewegung, Ernährung, Schulung und Atemphysiotherapie werden dargestellt. Die motivierende Gestaltung unterstützt die Patienten bei der Umsetzung der Therapie. Es wird aber betont, dass die Therapieentscheidung beim Arzt liegt. Deshalb bekommt der Patient den Zugangscode für das Portal auch nur bei seinem Arzt – dem Hauptansprechpartner für seine Therapie. Die Nutzung ist kostenfrei. Ein wichtiger Punkt bei Online-Angeboten ist der Datenschutz: Die erhobenen Daten zur Nutzung des Portals werden auf eigenen TheraKey-Servern gespeichert und nicht bei einem Drittanbieter.

Therapiebegleiter fördert Adhärenz der Patienten

Das COPD-Portal ist ein Teil des Therapiebegleiters TheraKey, den die Berlin-Chemie AG zur Unterstützung der Arzt-Patienten-Kommunikation zur Verfügung stellt. Neben COPD hält das Programm Informationen zu 7 weiteren Indikationen bereit. Patienten und deren Angehörige erhalten umfangreiche, produktneutrale und verständlich aufbereitete Inhalte zur Therapie und Erkrankung – kompakt per Video oder ausführlich in Text und Bild. Das innovative Informationsangebot bietet verlässliche Orientierung und unterstützt den Arzt bei der Kommunikation mit seinen Patienten.
Weitere Informationen unter: www.therakey.info

Quelle: Berlin-Chemie


Anzeige:

Das könnte Sie auch interessieren

Migräne: Attacken durch falsches Essen?

Migräne: Attacken durch falsches Essen?
Daniel Vincek / Fotolia.com

Essen ist mehr als nur Nahrungsaufnahme. Frisch zubereitet und in Ruhe genossen, können Mahlzeiten einen wichtigen Beitrag zu unserem Wohlbefinden leisten. In der Hektik des Alltags sieht die Realität jedoch meist so aus: Zum Frühstück gibt es nur Kaffee, mittags sorgt die Currywurst oder der Schokoriegel für schnelle Energie. Regelmäßige Mahlzeiten sind aber insbesondere für Migränepatienten wichtig: Sie können helfen, die Anzahl der Attacken zu reduzieren.

5 Tipps für ein Leben mit Diabetes

5 Tipps für ein Leben mit Diabetes
© pikselstock / fotolia.com

Laut der Deutschen Diabetes-Hilfe erkranken jeden Tag rund 1.000 Menschen in Deutschland neu an Diabetes. Mediziner unterscheiden dabei je nach Ursache zwischen zwei Typen. Sowohl der Typ 1 als auch der Typ 2 äußern sich in einem chronisch erhöhten Blutzuckerspiegel aufgrund von Insulinresistenz oder -mangel. Dadurch staut sich Zucker in den Blutgefäßen an. Bleibt eine Diabeteserkrankung unentdeckt, führt dies zur Schädigung der Blutgefäße und anderer Organe. Damit Betroffene trotz Erkrankung ihr Leben genießen können, gilt es...

Wenn Stress den Rücken krank macht: Rückenschmerzen – eine Volkskrankheit

Wenn Stress den Rücken krank macht: Rückenschmerzen – eine Volkskrankheit
© Stasique / Fotolia.com

In Deutschland sind Rückenprobleme die Volkskrankheit Nummer 1. Laut dem DAK Gesundheitsreport leiden 75 % der Berufstätigen in Deutschland mindestens einmal im Jahr an Rückenbeschwerden – der zweithäufigste Grund für eine Krankschreibung. Manchmal ist die Ursache schnell gefunden, beispielsweise wenn der Patient kürzlich einen Unfall hatte oder an einer Erkrankung der Wirbelsäule leidet, und die Beschwerden lassen sich dementsprechend behandeln. Viel häufiger jedoch steht nach umfangreicher medizinischer Abklärung keine körperlich...

Depression – verstecken ist kein Ausweg

Depression – verstecken ist kein Ausweg
© www.deinwegraus.de

Unter dem Titel „Depression – verstecken ist kein Ausweg“ macht das Freiburger Bündnis gegen Depression mit einer Kampagne auf sein Anliegen aufmerksam. Prof. Berger, Vorsitzender des Freiburger Bündnisses e.V. gegen Depression betont, dass depressive Störungen, obwohl sie zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland gehören, hinsichtlich ihrer Bedeutung noch immer stark unterschätzt werden. Dabei hat gerade erst eine weltweit durchgeführte Studie der WHO („Global burden of disease“) gezeigt: Depressionen sind eine der...

Neue Version der Patientenleitlinie "Unipolare Depression" veröffentlicht

Neue Version der Patientenleitlinie "Unipolare Depression" veröffentlicht
© imagesetc / Fotolia.com

Depressionen sind weltweit häufige Erkrankungen. Allein in Deutschland sind innerhalb eines Jahres rund 6,2 Millionen Menschen betroffen. Gleichzeitig ist die Dunkelziffer hoch: Oft werden depressive Erkrankungen nicht festgestellt, weil Betroffene keine fachliche Hilfe suchen oder die Krankheit nicht erkannt wird. Dabei stehen heute evidenzbasierte Therapieverfahren zur Verfügung, mit denen sich Depressionen in den meisten Fällen gut behandeln lassen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"COPD: Online-Portal mit PneumoDigital Siegel der Deutschen Atemwegsliga ausgezeichnet"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bund will Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juli verlängern – Einige Lockerungen sind jedoch vorgesehen (dpa, 25.05.2020).
  • Bund will Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juli verlängern – Einige Lockerungen sind jedoch vorgesehen (dpa, 25.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden