Sonntag, 9. August 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

31. Juli 2017 Ceftolozan/Tazobactam hochpotent bei Pseudomonas aeruginosa und Enterobacteriaceae

Im Krankenhaus oder anderen Gesundheitseinrichtungen erworbene Infektionen sind mit einer hohen Morbidität und Sterblichkeit assoziiert und verursachen hohe Kosten. Auslöser sind immer häufiger multiresistente gramnegative Erreger, vor allem Enterobacteriaceae, die Beta-Laktamasen mit erweitertem Spektrum (ESBL) produzieren und teilweise auch gegen Carbapeneme resistent sein können (CRE – Carbapenem-resistente Enterobacteriaceae). Eine weitere klinische Herausforderung stellen multiresistente Pseudomonas aeruginosa dar.
Anzeige:
Basistext
Ceftolozan/Tazobactam (ZERBAXA®) ist ein Antibiotikum mit hoher Aktivität gegen Pseudomonas aeruginosa und andere gramnegative Erreger einschließlich ESBL-produzierender Enterobacteriaceae. Eine Arbeitsgruppe um Michael A. Pfaller, Iowa, verglich nun die In-vitro-Aktivität von Ceftolozan/Tazobactam und weiteren Beta-Laktam-Antibiotika gegen Isolate von P. aeruginosa (n = 603) und Enterobacteriaceae (n = 5.950). Die Isolate waren zwischen Januar 2012 und Dezember 2015 von Patienten mit Harnwegs- oder intraabdominellen Infektionen in 41 Kliniken in 17 europäischen Ländern sowie der Türkei und Israel gewonnen worden. In der Gruppe der Enterobacteriaceae-Isolate wurden 3460 E. coli-Isolate, 1.112 Klebsiella spp.-Isolate, 432 Enterobacter spp.-Isolate, 256 Citrobacter spp.-Isolate, 368 Proteus mirabilis-Isolate, 237 indolpositive Proteeae-Isolate und Serratia spp.-lsolate untersucht.

Gegen die Gruppe der Enterobacteriaceae waren Meropenem und Ceftolozan/Tazobactam die aktivsten Substanzen. Ceftolozan/Tazobactam (MHK50/90 0,25/1 mg/l) hemmte 93,5% der Enterobacteriaceae-Isolate bis zu einer Konzentration von ≤ 2mg/l und 95% bis zu einer Konzentration ≤ 4 mg/l. Es war damit aktiver als die Vergleichssubstanzen Ceftazidim, Cefepim und Piperacillin/Tazobactam. Gegen ESBL-produzierende, nicht Carbapenem-resistente Enterobacteriaceae (non-CRE Phänotyp) zeigten nur Ceftolozan/Tazobactam und Meropenem eine klinisch relevante Aktivität, die in der Regel bei mindestens 80% liegen sollte.

Gegen die getesteten Pseudomonas aeruginosa-Isolate war Ceftolozan/Tazobactam das Beta-Laktam mit der höchsten Aktivität (MHK50/90 0,5/4 mg/l). Entsprechend den Kriterien des European Committee on Antimicrobial Susceptibility Testing (EUCAST) wurden bei einer MHK ≤ 4 mg/l 91,7% der Isolate durch Ceftolozan/Tazobactam gehemmt. Die P. aeruginosa-Isolate zeigten hohe Resistenzraten gegenüber Cefepim (20,6%), Ceftazidim (23,1%), Meropenem (9,0%) und Piperacillin/Tazobactam (26,9%). Isolate, die gegenüber diesen Antibiotika resistente Phänotypen zeigten, waren immer noch zu 61,3 bis 70,4% empfindlich gegenüber Ceftolozan/Tazobactam.

Diese Daten zeigen, dass Ceftolozan/Tazobactam eine wichtige Therapieoption bei Harnwegsinfektionen und intraabdominellen Infektionen sein kann, die sowohl durch Wildtyp- als auch durch multiresistente Stämme von P. aeruginosa und Enterobacteriaceae ausgelöst wurden.

Quelle: MSD


Anzeige:
Fachinformation

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps für ein gutes Gedächtnis und neue medikamentöse Ansätze gegen Alzheimer

Tipps für ein gutes Gedächtnis und neue medikamentöse Ansätze gegen Alzheimer
© Universitätsklinikum Ulm

Was tun für die Fitness im Kopf? Praktische Tipps geben Ärztinnen, Psychologen und Forscherinnen des Universitätsklinikums Ulm am Mittwoch, 3. April (14:00 – 18:00 Uhr), für alle Interessierten und insbesondere für Menschen über 50 mit und ohne Gedächtnisproblemen. In der Ulmer Villa Eberhardt demonstrieren die Wissenschaftler und Klinikerinnen passende Aktivitäten, wie zum Beispiel Spiele, Puzzles oder kognitive Trainings. Darüber hinaus informieren sie in Kurzvorträgen über einen gesunden Lebensstil für das Gehirn, neue...

Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung rät zur Patientenverfügung

Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung rät zur Patientenverfügung
© Pixelot / fotolia.com

Die Patientenverfügung ist wichtig, wenn durch Unfall, Krankheit oder Alter der eigene Wille nicht mehr ausgedrückt werden kann. Denn: Angehörige dürfen im Ernstfall keine medizinischen Entscheidungen treffen. Darauf weist Christian Bredl, Chef der Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern, hin. Er rät deshalb dazu, rechtzeitig eine Patientenverfügung schriftlich zu fixieren.  

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ceftolozan/Tazobactam hochpotent bei Pseudomonas aeruginosa und Enterobacteriaceae"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden