Dienstag, 26. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

07. April 2020 Chronische Niereninsuffizienz: Wirksamkeit von Dapagliflozin bereits vor Ende der Phase-III-Studie belegt

Auf Empfehlung eines unabhängigen Datenüberwachungskomitees wird die Phase-III-Studie DAPA-CKD zu Dapagliflozin bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz aufgrund überragender Ergebnisse zur Wirksamkeit des SGLT-2-Inhibitors vorzeitig beendet. Der Abschluss der Studie wird nun eingeleitet. Der Entschluss zur vorzeitigen Beendigung der Phase-III-Studie DAPA-CKD erfolgte, nachdem eine routinemäßige Zwischenanalyse der bis jetzt vorliegenden Daten, den Nutzen Dapagliflozins früher als ursprünglich erwartet aufzeigte.
Anzeige:
Ferner wurden im Rahmen der 69. Jahrestagung des American College of Cardiology (ACC) und des World Congress of Cardiology (WCC) neue Daten einer Subanalyse der DAPA-HF-Studie vorgestellt. Darin zeigte sich, dass Dapagliflozin im Vergleich zu Placebo die Inzidenz des primären kombinierten Endpunkts aus Verschlechterung einer Herzinsuffizienz oder kardiovaskulärem Tod bei Patienten mit Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF) verringerte – und zwar unabhängig von deren Basistherapie (d.h. anderen Medikamenten für Herzinsuffizienz) (1). Diese Ergebnisse wurden jetzt im European Heart Journal veröffentlicht.

Der primäre Endpunkt der DAPA-CKD-Studie ist eine Kombination aus Verschlechterung der Nierenfunktion oder Tod (definiert als kombinierter Endpunkt aus ≥ 50% anhaltende Abnahme der geschätzten glomerulären Filtrationsrate (eGFR), einsetzendes Nierenversagen oder Tod aufgrund kardiovaskulärer oder renaler Ursache) bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz, unabhängig vom Vorliegen eines Typ-2-Diabetes (T2D) (2).
Eine Reduktion renaler Komplikationen wurde zuvor in einer präspezifizierten explorativen Analyse der Phase-III-Studie DECLARE-TIMI 58 festgestellt. Diese ergab eine Verringerung der Progression von diabetischer Nephropathie oder Tod durch renale Ursachen bei Patienten mit T2D unter der Therapie mit Dapagliflozin (3).
 
Dapagliflozin ist indiziert als Monotherapie und als Bestandteil einer Kombinationstherapie zur Verbesserung der glykämischen Kontrolle bei erwachsenen mit T2D. Im Dezember 2019 sprach der gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) Dapagliflozin auf Basis der Daten der DECLARE Studie einen kardiorenalen Zusatznutzen bei Patienten mit T2D und hohem kardiovaskulärem Risiko zu.

Quelle: AstraZeneca


Anzeige:
Fachinformation

Das könnte Sie auch interessieren

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) vergibt Deutschen Preis für Patientensicherheit 2018

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) vergibt Deutschen Preis für Patientensicherheit 2018
© psdesign1 / fotolia.com

In deutschen Krankenhäusern sterben jährlich etwa 15 000 Patienten an Infektionen. Damit diese weitestgehend vermieden und Patienten schnellstmöglich behandelt werden können, ist ein gutes Infektions-management notwendig. Das Kompetenzzentrum „Mikrobiologie und Hygiene" der St. Franziskus-Stiftung Münster verfolgt dazu seit 2014 ein umfassendes interdisziplinäres Gesamtkonzept für mehr Patientensicherheit. Der Fokus liegt dabei auf der Infektionsvermeidung, dem Infektionsmanagement und sowie dem Schutz vor Keimübertragung. Das...

Wenn Stress den Rücken krank macht: Rückenschmerzen – eine Volkskrankheit

Wenn Stress den Rücken krank macht: Rückenschmerzen – eine Volkskrankheit
© Stasique / Fotolia.com

In Deutschland sind Rückenprobleme die Volkskrankheit Nummer 1. Laut dem DAK Gesundheitsreport leiden 75 % der Berufstätigen in Deutschland mindestens einmal im Jahr an Rückenbeschwerden – der zweithäufigste Grund für eine Krankschreibung. Manchmal ist die Ursache schnell gefunden, beispielsweise wenn der Patient kürzlich einen Unfall hatte oder an einer Erkrankung der Wirbelsäule leidet, und die Beschwerden lassen sich dementsprechend behandeln. Viel häufiger jedoch steht nach umfangreicher medizinischer Abklärung keine körperlich...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Chronische Niereninsuffizienz: Wirksamkeit von Dapagliflozin bereits vor Ende der Phase-III-Studie belegt "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bund will Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juli verlängern – Einige Lockerungen sind jedoch vorgesehen (dpa, 25.05.2020).
  • Bund will Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juli verlängern – Einige Lockerungen sind jedoch vorgesehen (dpa, 25.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden