Sonntag, 9. August 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

21. Juni 2016 EU-Zulassung für Infliximab-Biosimilar

FLIXABI®, eine Biosimilar-Version von Remicade® (Infliximab) bekam nun, nach der Zulassungsempfehlung des CHMP der EMA im März 2016, von der Europäischen Kommission die Zulassung erteilt. Das Biosimilar kann bei Erwachsenen zur Behandlung von rheumatoider Arthritis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, ankylosierende Spondylitis, Psoriasis-Arthritis und Psoriasis eingesetzt werden. Zusätzlich steht FLIXABI® Patienten im Alter zwischen sechs und 17 Jahren bei schweren, aktiven Morbus Crohn- sowie Colitis ulcerosa-Fällen zur Verfügung. Das Produkt wurde von Samsung Bioepis entwickelt - einem Joint Venture von Samsung Biologics und Biogen.

Anzeige:
Basistext

Die Zulassung basiert auf umfangreichen analytischen Daten, nicht-klinischen Studien sowie Phase I und III klinischen Studien, bei denen die Biosimilarität von FLIXABI® zu Remicade® untersucht wurde. In einer 54-wöchigen klinischen Studie der Phase III erwies sich für FLIXABI® eine vergleichbare Sicherheit und Wirksamkeit. Dies zeigte sich in einer ACR20-Ansprechrate von 65,3% beim FLIXABI®-Arm gegenüber 69,2% beim Remicade®-Arm in der 54sten Woche, was die Studienergebnisse nach 30 Wochen von 64,1% bzw. 66,0% vollständig unterstützt. FLIXABI® wurde gut vertragen und war in Bezug auf die Sicherheit, die Pharmakokinetik und die Immunogenität mit dem Referenzprodukt vergleichbar. Für die FLIXABI®-Studie wurden 584 Patienten, die trotz Methotrexat-Therapie an mittelschwerer bis schwerer rheumatoider Arthritis litten, an 73 Zentren in elf Ländern randomisiert.

Quelle: Biogen


Anzeige:

Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Riech- und Schmeckstörungen: Bedeutung der chemischen Sinne wird oft unterschätzt

Riech- und Schmeckstörungen: Bedeutung der chemischen Sinne wird oft unterschätzt
© beats_ - stock.adobe.com

Der Geruchssinn spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle: Er lässt Essen und Trinken zum Genuss werden, warnt vor Schadstoffen oder verdorbenen Speisen und beeinflusst sogar die Partnerwahl. Dennoch wird die Leistung der chemischen Sinne, zu denen neben dem Riech- auch der Schmecksinn zählt, oft erst dann bewusst wahrgenommen, wenn sie beeinträchtigt sind oder ganz ausfallen. Das ist jedes Jahr bei rund 50.000 Menschen in Deutschland der Fall. Welche Ursachen eine Riech- oder Schmeckstörung haben kann, welche Therapien es gibt und wie der Alltag trotz der...

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun
© science photo / fotolia.com

Es gibt Bakterien, die Wasserstoff und Naturstoffe produzieren, was sowohl für die Umwelt als auch für die Medizin wichtig ist. In Jena hat ein Forschungsteam nun die Fähigkeit zur Wasserstoff- und Naturstoffproduktion in einer Gruppe von Bakterien nachgewiesen, die bis dahin eher als Krankheitserreger bekannt waren. In Gemeinschaft mit einem methanproduzierenden Bakterium konnten diese Bakterien Milchsäure zu Methan umwandeln.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"EU-Zulassung für Infliximab-Biosimilar"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden