Mittwoch, 21. August 2019
Navigation öffnen

Medizin

22. Mai 2012 Entlastung des Richtgrößenbudgets der niedergelassenen Ärzte durch Preisreduktion für Montelukast möglich

Seit über 14 Jahren ist Montelukast in Deutschland zugelassen und zur zusätzlichen Behandlung von leicht bis mittelgradigem, persistierendem Asthma bei Erwachsenen und Kindern, hier unter Umständen auch als Ersatz von Kortikoiden, verfügbar. Im Verlauf der letzen Jahre wurden weitere klinische und praxisrelevante Studien abgeschlossen, in denen sich wiederholt die gute Wirksamkeit und Verträglichkeit der Substanz zeigte. So wird Montelukast auch in der leitliniengerechten Therapie des Asthmas bei Kindern und Erwachsenen als zusätzliche Option, teilweise unter Einsparung von Kortikoiden, seit Januar 2003 zunehmend berücksichtigt. Die ab 01.06.2012 geltende Reduktion der Apothekenverkaufspreise um bis zu 10% pro Packung kann zudem helfen, die Richtgrößenbudgets der Ärzte zu entlasten.
Anzeige:
Seit Juni 1999 steht Montelukast in Deutschland zur Therapie von leichtem bis mittelgradigem, persistierendem Asthma bei Kindern und Erwachsenen zur Verfügung. Durch diese zusätzliche Option kann in bestimmten Fällen, insbesondere wenn die Erkrankung mit Kortikoiden und kurz wirksamen β-Sympathomimetika nicht ausreichend unter Kontrolle gebracht werden kann, das Behandlungsergebnis weiter verbessert werden.

Im letzten Jahr wurden zwei weitere Studien zum Einsatz von Montelukast unter Praxisbedingungen veröffentlicht, wobei bei Ersteinstellung von jugendlichen und erwachsenen Asthmatikern auf eine Controller-Therapie der Leukotrienrezeptor-Antagonist einem inhalativen Steroid (ICS) äquivalent war: Beide Therapieoptionen zeigten in einer unabhängigen nicht-interventionellen Studie unter Alltagsbedingungen nach zwei Monaten keine Unterschiede hinsichtlich der Lebensqualitäts-Verbesserung sowie verschiedener sekundärer Wirksamkeitsparameter. In einer zweiten Real-Life-Studie bei bereits vorbehandelten Asthmatikern besserte die Zugabe von Montelukast zu einem inhalativen Steroid unter Praxisbedingungen die Lebensqualität nach zwei Monaten in vergleichbarem Maß wie die Ergänzung des ICS mit einem langwirksamen Beta2-Agonisten (1).

Zum 01.06.2012 werden für alle SINGULAIR®-Formen Preissenkungen zwischen 8,4% und 10,1% im Apothekenverkaufspreis (AVP) wirksam, wobei die 100 Tabletten enthaltenden Packungen mit 10,1% am stärksten im Preis reduziert sind.

Literaturhinweise:
(1) Price D. et al.: Leukotriene Antagonists as First-Line or Add-on Asthma-Controller Therapy. NEJM 2011; 364: 1695-707
(2) Fachinformation SINGULAIR®

Quelle: MSD


Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?
© freshidea / Fotolia.com

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 440.000 Patienten mit Herzschwäche in eine Klinik eingewiesen, weil bei ihnen ihr Herz entgleist ist. Damit zählt die Herzschwäche zu den häufigsten Anlässen für einen Krankenhausaufenthalt. „Ganz konkrete Warnsignale zeigen das Entgleisen des Herzens an. Für diese müssen Betroffene wachsam sein, insbesondere für Wassereinlagerungen im Körper, an den Knöcheln, den Unterschenkeln oder im Bauchraum. Diese sogenannten Ödeme sind leicht zu erkennen, wenn man sich täglich wiegt....

Migräne: Wenn extreme Hitze zu Kopfschmerzen führt

Migräne: Wenn extreme Hitze zu Kopfschmerzen führt
© kuznetsov_konsta / Fotolia.com

Das Wetter in Deutschland wird immer wärmer und für viele erfüllt sich der langersehnte Traum vom „richtigen Sommer“. Heiße Tage und laue Nächte erfreuen aber nicht alle. Während die einen glücklich im Café sitzen und die Sonnenstrahlen in sich aufsaugen, ist bei Migräne-Betroffenen die Freude oft gedämpft. Ein starker Temperaturwechsel kann bedeuten, dass sich innerhalb kürzester Zeit ein Pochen und Ziehen in der Schläfengegend meldet und die nächste Migräneattacke ankündigt. Gutes Trigger-Management...

App FURDY hilft, kommunikative Barrieren zu überwinden und kognitive Fähigkeiten zu fördern

App FURDY hilft, kommunikative Barrieren zu überwinden und kognitive Fähigkeiten zu fördern
© Christoph Noll (TAU)

Zum 11-jährigen Jubiläum des Masterstudiengangs Barrierefreie Systeme (BaSys) unter dem Motto „Eine Dekade BaSys 10+“ lädt die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) alle Interessierten ein, über eine inklusive Welt zu diskutieren. Erwartet werden dazu am 22. November 2016 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Vertreter/-innen verschiedener Interessenverbände, Studieninteressierte und Alumni. Auch Absolvent Benjamin Göddel wird vor Ort seine App FURDY präsentieren, die er entwickelt hat, um Autisten und...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Entlastung des Richtgrößenbudgets der niedergelassenen Ärzte durch Preisreduktion für Montelukast möglich "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.