Samstag, 24. August 2019
Navigation öffnen

Medizin

17. Februar 2015 Erkältungsbeschwerden: Kombination aus Paracetamol und Phenylephrin hilft schnell und spürbar

Verstopfte Nase mit erkältungsbedingten Schmerzen und Fieber: Viele Patienten können oder wollen sich keine Auszeit leisten, um den Infekt in Ruhe auszukurieren. Es sind z. B. alleinerziehende berufstätige Mütter, Manager oder Selbständige, die trotz Erkältung weitermachen wollen. Der HNO-Arzt Prof. Dr. Thorsten Zehlicke vom Hamburger Bundeswehrkrankenhaus erklärte auf dem Presseworkshop "Clevere Strategien gegen Atemwegsinfekte" am 15. November 2014 auf Sylt, welche Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen sinnvoll sind, um Erkältungssymptome zu lindern.

Prof. Zehlicke: "Das ideale Präparat zur Linderung von Erkältungsbeschwerden enthält einen Wirkstoff, um Schmerzen und Fieber zu lindern und einen weiteren, der die Nasenschleimhaut abschwellen lässt. Im Gegensatz zu Acetylsalicylsäure und Ibuprofen wirkt Paracetamol nicht ulzerogen. Es ist in Dosierungen, wie sie in der Selbstmedikation üblich sind, so gut verträglich, dass es auch in der Schwangerschaft eingenommen werden darf." Bei den abschwellenden Substanzen sei es entscheidend, dass der Wirkstoff nicht die Fahrtauglichkeit einschränkt. "Denn wir wollen ja Patienten helfen, die trotz Erkältung aktiv am Straßenverkehr teilnehmen wollen", so Prof. Zehlicke. Das Mittel der Wahl ist hier Phenylephrin, das nicht die Blut-Hirn-Schranke überwindet und deshalb die Konzentrationsfähigkeit unberührt lässt. Andere Wirkstoffe in Erkältungsmitteln wie z. B. Antihistaminika, die bei Heuschnupfen eingesetzt werden und zum Teil müde machen, Schlafmittel oder Hustenblocker, die nur bei trockenem Reizhusten eingesetzt werden dürfen, haben nach Zehlickes Überzeugung in Erkältungsmitteln keine Berechtigung, "zumal sich die Substanzen in ihrer Wirkung oft gegenseitig aufheben."

GeloProsed® - die ideale Wirkstoffkombination


GeloProsed® enthält genau die Wirkstoffe, auf die es ankommt, um Erkältungssymptome zu lindern: Die Kombination aus 1.000 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrin als Direktpulver. Diese mobile Erkältungstherapie können Erkältungspatienten auch unterwegs bequem ohne Wasser einnehmen - und von ihrer Wirkung profitieren sie. Das zeigte jetzt eine nicht interventionelle Studie (1), an der sich über 600 Erkältungspatienten aus rund 160 Arztpraxen beteiligt hatten: Nach drei Tagen Behandlung mit dem Präparat sind 72% der befragten Patienten sicher: "Trotz typischer Erkältungsbeschwerden wie verstopfter Nase, Kopf- und Gliederschmerzen konnte ich meinen Alltag gut bewältigen." Denn bei fast 66,4% der Patienten klangen typische Erkältungsbeschwerden schon 20-30 Minuten nach Einnahme des Direktpulvers ab.

Literaturhinweis:

(1) Wittig (2014).  GeloProsed Pulver im Alltag. Pharmazeutische Zeitung 159 (47):3932-8

Quelle: Pohl-Boskamp


Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Rückenschmerzen: Ein Drittel der Deutschen geht mehrfach im Jahr nicht zur Arbeit

Rückenschmerzen: Ein Drittel der Deutschen geht mehrfach im Jahr nicht zur Arbeit
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Laut einer aktuellen GfK-Umfrage hat mehr als die Hälfte aller Deutschen mindestens zehnmal im Jahr Rückenschmerzen. Die von der Medserena AG beauftragte GfK-Umfrage zeigt, dass 34,5 Prozent aller Deutschen an bis zu sieben Tagen im Jahr aufgrund von Rückenschmerzen nicht ihren alltäglichen Aufgaben nachgehen. Betrachtet man die befragten Berufsgruppen genauer, so liegt der höchste Anteil bei den Angestellten (36,7 Prozent). Das verursacht Jahr für Jahr einen hohen wirtschaftlichen Schaden für die Arbeitgeber. Nur durch verbesserte medizinische...

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun
© science photo / fotolia.com

Es gibt Bakterien, die Wasserstoff und Naturstoffe produzieren, was sowohl für die Umwelt als auch für die Medizin wichtig ist. In Jena hat ein Forschungsteam nun die Fähigkeit zur Wasserstoff- und Naturstoffproduktion in einer Gruppe von Bakterien nachgewiesen, die bis dahin eher als Krankheitserreger bekannt waren. In Gemeinschaft mit einem methanproduzierenden Bakterium konnten diese Bakterien Milchsäure zu Methan umwandeln.

Blasenentzündung: Erstmal ohne Antibiotikum behandeln

Blasenentzündung: Erstmal ohne Antibiotikum behandeln
© absolutimages - stock.adobe.com

Blasenentzündungen sind kein Phänomen der kalten Jahreszeit, auch in den Sommermonaten tritt die Infektion häufig auf. Denn wenn nasse Badekleidung nicht rasch genug ausgezogen oder die abendliche Kühle unterschätzt wird, macht man es Bakterien unfreiwillig leicht. Harnwegsinfektionen werden oft sofort mit einem Antibiotikum behandelt. Noch immer zu wenig bekannt ist: Antibiotika sind bei diesem Krankheitsbild in vielen Fällen unnötig. Ihr unkritischer Einsatz trägt zudem zur Entstehung von Antibiotikaresistenzen bei. Darauf weist die Deutsche...

Schuppenflechte in Gelenken: Neue Therapien bei Psoriasis-Arthritis

Schuppenflechte in Gelenken: Neue Therapien bei Psoriasis-Arthritis
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Mit Rheuma werden gemeinhin Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat mit fließenden, reißenden und ziehenden Schmerzen bezeichnet, oft einhergehend mit einer Einschränkung der Funktionsfähigkeit. Etwa 200 bis 400 einzelne Erkrankungen werden mittlerweile unter Rheuma verzeichnet, die sich im Beschwerdebild, dem Verlauf und der Prognose sehr unterscheiden. Entgegen weit verbreiteter Meinung ist es keine Erkrankung nur älterer Menschen, betont Prof. Christoph Baerwald, 1. Sprecher des Rheumazentrums am Universitätsklinikum Leipzig anlässlich des...

Weltnierentag 2017: Übergewicht geht an die Nieren!

Weltnierentag 2017: Übergewicht geht an die Nieren!
© pixologic / Fotolia.com

Am 09. März ist Weltnierentag: Ziel des weltweiten Aktionstags ist es, die Prävention von Nierenerkrankungen in den Vordergrund zu stellen. Derzeit sind über 100.000 Menschen in Deutschland auf ein Nierenersatzverfahren - Dialyse oder Transplantation – angewiesen. Ein Nierenversagen kann grundsätzlich jeden treffen, besonders gefährdet sind allerdings Menschen mit Übergewicht. Die Zahl der durch Übergewicht verursachten Nierengewebsschäden hat sich in den vergangenen 30 Jahren bereits verzehnfacht!

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Erkältungsbeschwerden: Kombination aus Paracetamol und Phenylephrin hilft schnell und spürbar"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.