Sonntag, 8. Dezember 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

12. Januar 2017 Gicht: Erster Patient in Phase-II-Studie zu Sicherheit und Wirksamkeit von Anakinra aufgenommen

Swedish Orphan Biovitrum AB (Sobi™) hat erklärt, dass der erste Patient in die Phase-II-Studie anaGO zur Behandlung von Gicht eingeschlossen wurde. Evaluiert werden soll die Schmerzlinderung durch Anakinra bei Gicht-Patienten, die keine NSAIDs und Colchizin einnehmen können oder darauf nicht angesprochen haben.
Die Studie (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03002974) mit 159 geplanten Patienten ist randomisiert, doppelblind und multizentrisch und wird in Nordamerika mit 2 Dosen von Anakinra subkutan versus intramuskuläres Triamcinolon durchgeführt. Anakinra (Kineret®) ist ein IL-1-Rezeptorantagonist, der in den USA u.a. zugelassen ist zur Verminderung struktureller Schäden bei moderater bis schwerer aktiver rheumatoider Arthritis bei Erwachsenen nach Versagen einer oder mehrerer Therapien mit DMARDs.
(übers. v. AB)

Quelle: Sobi


Das könnte Sie auch interessieren

Grippewelle beginnt: DAK-Gesundheit schaltet Hotline

Grippewelle beginnt: DAK-Gesundheit schaltet Hotline
© Photographee.eu / Fotolia.com

Die Grippesaison hat begonnen: Laut aktueller Daten des Robert Koch-Instituts gibt es bereits einen leichten bundesweiten Anstieg von Erkrankungen. Bisher wurden 1.122 Fälle labordiagnostisch bestätigt und gemeldet(1) – die Zahl der tatsächlich Betroffenen ist deutlich höher. Influenza ist eine ernste Krankheit: Bei alten und chronisch kranken Menschen kann sie zum Tod führen. Deshalb bietet die DAK-Gesundheit eine Telefon-Hotline rund um die Grippe. Wie kann man vorbeugen? Für wen ist die Impfung sinnvoll? Welche Risiken gibt es? Wie unterscheidet sich...

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun
© science photo / fotolia.com

Es gibt Bakterien, die Wasserstoff und Naturstoffe produzieren, was sowohl für die Umwelt als auch für die Medizin wichtig ist. In Jena hat ein Forschungsteam nun die Fähigkeit zur Wasserstoff- und Naturstoffproduktion in einer Gruppe von Bakterien nachgewiesen, die bis dahin eher als Krankheitserreger bekannt waren. In Gemeinschaft mit einem methanproduzierenden Bakterium konnten diese Bakterien Milchsäure zu Methan umwandeln.

Migräne: Wenn extreme Hitze zu Kopfschmerzen führt

Migräne: Wenn extreme Hitze zu Kopfschmerzen führt
© kuznetsov_konsta / Fotolia.com

Das Wetter in Deutschland wird immer wärmer und für viele erfüllt sich der langersehnte Traum vom „richtigen Sommer“. Heiße Tage und laue Nächte erfreuen aber nicht alle. Während die einen glücklich im Café sitzen und die Sonnenstrahlen in sich aufsaugen, ist bei Migräne-Betroffenen die Freude oft gedämpft. Ein starker Temperaturwechsel kann bedeuten, dass sich innerhalb kürzester Zeit ein Pochen und Ziehen in der Schläfengegend meldet und die nächste Migräneattacke ankündigt. Gutes Trigger-Management...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Gicht: Erster Patient in Phase-II-Studie zu Sicherheit und Wirksamkeit von Anakinra aufgenommen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.