Sonntag, 31. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

06. September 2019 HIV: Weitere Optionen der antiretroviralen Therapie mit neuem Protease-Hemmer

Ab sofort ergänzt Atazanavir HEXAL® das bereits breite HIV-Portfolio von Hexal. Als Protease-Inhibitor greift Atazanavir in den HIV-Replikations-Zyklus ein. Indem es das virale Enzym HIV-Protease bindet, hemmt es selektiv das virusspezifische Processing. Gebundene Zellen sind nicht mehr im Stande, neue Viruspartikel zu reproduzieren, wodurch die allgemeine Viruslast sinkt. In der Kombinationstherapie wird Atazanavir mit Ritonavir, einem zweiten Protease-Hemmer, gekoppelt (1, 2).
Anzeige:
Einmal tägliche orale Anwendung

Der Protease-Hemmer ist in der Wirkstärke 200 mg in einer Packungsgröße von 60 Stück und in der Wirkstärke 300 mg in Packungsgrößen mit 30 Stück bzw. 60 Stück erhältlich. Er muss dank der langen Halbwertszeit nur 1x täglich oral angewendet werden (1). Für eine optimale Wirksamkeit sollte die Einnahme nicht mit Magensäure-Blockern (Protonenpumpenhemmern) kombiniert werden (3). Hexal empfiehlt die Einnahme mit einer Mahlzeit, vorzugsweise zu einem festen Zeitpunkt am Tag (1).

Wirtschaftliche Therapieoption

Die aktuelle S2k-Leitlinie zur antiretroviralen Therapie empfiehlt, bei der Wahl der Primärtherapie und beim medizinisch notwendigen Wechsel einer laufenden ART auch die Wirtschaftlichkeit zu bedenken und weist auf die Verfügbarkeit generikafähiger Austauschoptionen mit nachvollziehbaren Einsparmöglichkeiten hin (4, 5).
Experten sehen in der Therapie mit Atazanavir in Kombination mit Ritonavir ebenfalls ein mit Efavirenz (EFV) vergleichbares Ansprechverhalten (6). Atazanavir HEXAL® stellt somit eine leitliniengerechte und im Vergleich zum Originator wirtschaftlichere Therapieoption bei einer HIV-1-Infektion dar (4, 5).

Quelle: Sandoz

Literatur:

(1) Fachinformation Atazanavir HEXAL®. Stand: Februar 2019.
(2) Fachinformation REYATAZ®. Stand: Februar 2018.
(3) Fachinformation Ritonavir HEXAL®. Stand: Oktober 2018.
(4) Vergleich Preise: Atazanavir HEXAL® 200 mg Hartkapseln 60 Stück sowie 300 mg Hartkapseln 30 und 90 Stück, Lauer-Taxe, Stand: 15.09.2019, mit REYATAZ® 200 mg Hartkapseln 60 Stück sowie 300 mg Hartkapseln 30 und 90 Stück, Lauer-Taxe, Stand: 15.08.2019; Rabatte in eventuell bestehenden Rabattverträgen sind unberücksichtigt.
(5) Deutsche AIDS-Gesellschaft (DAIG). Deutsch-Österreichische Leitlinien zur antiretroviralen Therapie der HIV-1-Infektion. AWMF-Register-Nr. 055-001, Klassifikation S2k, Version 7 auf der Basis der Konsensuskonferenz vom 29.11.2017; https://daignet.de/site-content/hiv-therapie/leitlinien-1/deutsch-oesterreichische-leitlinien-zur-antiretroviralen-therapie-der-hiv-1-infektion (letzter Aufruf am 04.09.19).
(6) Wood R. Atazanavir: its role in HIV treatment. Expert Rev Anti Infect Ther, 2008; 6 (6): 785-96.


Anzeige:
Fachinformation

Das könnte Sie auch interessieren

Patiententag auf dem DKOU: Was Arthrose-Patienten wissen sollten

Patiententag auf dem DKOU: Was Arthrose-Patienten wissen sollten
© wavebreak3 - stock.adobe.com

Arthrose ist die häufigste Erkrankung der Gelenke. Ihre Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu. Im 6. Lebensjahrzehnt weist nahezu jeder Fünfte im Röntgenbild eine Knie- oder Hüftgelenksarthrose auf. Doch nur 20 bis 30 % dieser Patienten haben zu diesem Zeitpunkt bereits Beschwerden. Die kürzlich aktualisierte Leitlinie Hüftarthrose zeigt auf, wann und wie Patienten mit und ohne Symptome behandelt werden sollten und was sie selbst zu einer gelungenen Therapie beitragen können. Auf dem Patiententag des Deutschen Kongresses für Orthopädie und...

10 Fakten über Psychotherapie

10 Fakten über Psychotherapie
© hollandog / fotolia.com

Psychotherapie ist ein effektiver und sinnvoller Weg aus Krisen und Problemen. Wäre da nicht das Imageproblem. Um dieser Stigmatisierung entgegenzuwirken, wurde mit dem 5. Februar der Tag des Psychotherapeuten ausgerufen. Ein wichtiger Jahrestag, der zur Aufklärung von Missverständnissen beiträgt und das Bewusstsein für die lebenswichtige Arbeit schärft, die von Therapeuten täglich geleistet wird. Dr. Anabel Ternès ist Gründerin der digitalen Service-Plattform Psychologio, die Betroffenen einen vereinfachten Zugang zu einer...

Weltnierentag 2017: Übergewicht geht an die Nieren!

Weltnierentag 2017: Übergewicht geht an die Nieren!
© pixologic / Fotolia.com

Am 09. März ist Weltnierentag: Ziel des weltweiten Aktionstags ist es, die Prävention von Nierenerkrankungen in den Vordergrund zu stellen. Derzeit sind über 100.000 Menschen in Deutschland auf ein Nierenersatzverfahren - Dialyse oder Transplantation – angewiesen. Ein Nierenversagen kann grundsätzlich jeden treffen, besonders gefährdet sind allerdings Menschen mit Übergewicht. Die Zahl der durch Übergewicht verursachten Nierengewebsschäden hat sich in den vergangenen 30 Jahren bereits verzehnfacht!

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"HIV: Weitere Optionen der antiretroviralen Therapie mit neuem Protease-Hemmer"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Trump bricht US-Beziehung zur WHO ab – Weil er die WHO neben China als verantwortlich für die SARS-CoV-2-Pandemie erachtet, hat der US-Präsident den Austritt der USA aus der WHO beschlossen (dpa, 30.05.2020).
  • Trump bricht US-Beziehung zur WHO ab – Weil er die WHO neben China als verantwortlich für die SARS-CoV-2-Pandemie erachtet, hat der US-Präsident den Austritt der USA aus der WHO beschlossen (dpa, 30.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden