Freitag, 29. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

23. Januar 2019 Länger leben durch Fasten?

Der österreichische Molekularbiologe Dr. Slaven Stekovic vertritt in „Der Jungzellen-Effekt. Wie wir die Regenerationskraft unseres Organismus aktivieren“ die These, der regelmäßige Verzicht auf Nahrung könne das menschliche Leben verlängern. Gestützt wird seine Behauptung durch die Forschung zur Autophagie: Dieser auch als „Autophagozytose“ bezeichnete Vorgang beschreibt den Prozess, bei dem Zellen ihre eigenen – vornehmlich schadhaften Bestandteile – abbauen und verwerten. Spermidin, ein biogenes Polyamin, unterstützt den zellulären Prozess der Autophagie.
Anzeige:
Neben dem regelmäßigen Fasten empfiehlt Stekovic daher die Umstellung auf möglichst spermidinreiche Nahrung, wie Nüsse, Äpfel und Vollkornprodukte.  Im Tierversuch konnte bereits nachgewiesen werden, dass eine über die Nahrung erfolgte Spermidinzufuhr altersbedingter Demenz entgegenwirken und vor kardiovaskulären Erkrankungen schützen kann.

Immer wieder unternimmt Stekovic Exkurse in die Musik und die Meditation, erzählt dem Leser, wie sein Interesse für Altersforschung geweckt wurde und erläutert Grundlegendes zum Aufbau der menschlichen Zellen. Auch wenn diese Ausflüge in andere Themengebiete nicht immer mit der eigentlichen Thematik des Buches in direkter Beziehung stehen, verleihen sie ihm doch eine persönliche Note.

Stekovic bedient sich mit seinen plastisch beschriebenen, aus dem Alltag gegriffenen Bildern und Vergleichen einer gut lesbaren Sprache, die immer wieder heiter stimmt. Vereinzelt finden sich auch leise, nachdenkliche Sätze über das Werden und Vergehen des Lebens, die Wissenschaft und die Gesellschaft, in der wir leben.  

Darüber hinaus ist seine Argumentation klar strukturiert und in sich geschlossen. Nichtsdestotrotz fehlt dem Text die Wissenschaftlichkeit, nicht nur, weil am Ende des Buches Kochrezepte stehen, sondern auch, weil Stekovic bei sämtlichen Behauptungen, seien sie klinischer oder medizinhistorischer Art, die Belege schuldig bleibt, wozu er aber auch steht: „Einige Fasten-Effekte kennen wir aus Erfahrung, andere sind erforscht. Manches ist bewiesen, Etliches wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit angenommen.“

sm

Der Jungzellen-Effekt. Wie wir die Regenerationskraft unseres Organismus aktivieren.
Dr. Slaven Stecovic, Edition a 2018.
ISBN 978-3-99001-277-2 (Druckausgabe; EUR 19,95)

 

Quelle: journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation

Das könnte Sie auch interessieren

Psycho-Hygiene-Tipps für Home-Office und Quarantäne

Psycho-Hygiene-Tipps für Home-Office und Quarantäne
© Corona Borealis - stock.adobe.com

Die COVID19-Pandemie stellt für alle eine neue Situation dar. Wir sorgen uns um nahestehende Personen und nicht zuletzt um die eigene Gesundheit. Wir stehen vor leeren Supermarktregalen. Das öffentliche Leben ist eingeschränkt. Angst ist in dieser Situation eine ganz normale und angemessene Reaktion. Diese Angst zu bewältigen wird schwieriger, wenn gleichzeitig vertraute Routinen verändert werden müssen und der ganze Alltag auf den Kopf gestellt ist – durch ein von Arbeitgebern veranlasstes Home-Office, Schul- und Kindergartenschließungen oder gar...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Länger leben durch Fasten?"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Türkei lockert viele „Corona“-Restriktionen ab 1. Juni – Es besteht wieder Reisefreiheit, Cafés, Restaurants, Schwimmbäder, Sportstudios und Kindergärten öffnen wieder. Auch Strände, Parks und Museen werden wieder zugänglich sein (dpa, 28.05.2020).
  • Türkei lockert viele „Corona“-Restriktionen ab 1. Juni – Es besteht wieder Reisefreiheit, Cafés, Restaurants, Schwimmbäder, Sportstudios und Kindergärten öffnen wieder. Auch Strände, Parks und Museen werden wieder zugänglich sein (dpa, 28.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden