Freitag, 10. Juli 2020
Navigation öffnen

Medizin

01. Februar 2016 Leitlinie: Schwangerschaft bei hämatologischer Krebserkrankung

Der Behandlung einer Krebserkrankung in der Schwangerschaft geht eine besonders schwierige Entscheidungsfindung voraus. Denn Planung und Umsetzung der Therapie müssen so gestaltet werden, dass die akute Bedrohung des Lebens der werdenden Mutter abgewendet wird, ohne das Leben des Ungeborenen zu gefährden. In diesem ärztlich-ethischen Dilemma begründete Entscheidungen zu fällen, ist nur eingeschränkt möglich, da sich einerseits die bisherigen Kenntnisse über die Folgen der Tumortherapie nur auf Einzelfallberichte stützen und sich andererseits durch die Therapie die mütterliche und kindliche Prognose oft diametral zueinander verhalten. Erstmals können Ärzte bei der Therapieentscheidung auf international gültige Leitlinien für das Management hämatologischer Krebserkrankungen zurückgreifen.

Anzeige:

Gerade der Einsatz von Therapieoptionen wie eine Chemotherapie muss gut überlegt sein: "Um das Leben der Patientin zu retten, ist es oft notwendig, umgehend eine Chemotherapie einzuleiten. Mit dieser Behandlung ist allerdings immer auch ein hohes Risiko für den Fetus verbunden. Wird die notwendige Behandlung jedoch solange hinausgezögert, bis die Entwicklung des ungeborenen Kindes eine vorzeitige Entbindung per Kaiserschnitt erlaubt, wird kostbare Zeit verloren und das Leben der Mutter gefährdet", beschreibt der Leiter der Hämatologie und Onkologie der Medizinischen Klinik und Poliklinik IV Prof. Dr. Dr. Fuat Oduncu die medizinische Konfliktsituation. "So erfordert die Therapieplanung einen intensiven interdisziplinären Dialog zwischen Gynäkologen, Onkologen, Chirurgen, Neonatologen, Psychologen und gegebenenfalls weiteren anderen Fachdisziplinen, wobei die Prognose der Krebserkrankung, die Schwangerschaftswoche und der Kinderwunsch der Patientin das Vorgehen im Einzelfall bestimmen."

Eine international gültige Therapieempfehlung für Schwangere mit einer hämatologischen Krebserkrankung gab es bislang nicht. Um diese Lücke zu schließen, hat eine internationale Expertengruppe nun Leitlinien für das komplexe Management von hämatologischen Krebserkrankungen während der Schwangerschaft entwickelt, die den behandelnden Ärzten als Orientierungs- und Entscheidungshilfe bei der Festlegung der geeigneten Therapiestrategie dienen sollen.

Literaturhinweis:
Michael Lishner, Irit Avivi, Jane F. Apperley et al. Hematologic Malignancies in Pregnancy: Management Guidelines From an International Consensus Meeting. doi: 10.1200/JCO.2015.62.4445. JCO November 30, 2015
http://jco.ascopubs.org/content/early/2015/12/24/JCO.2015.62.4445.abstract

Quelle: Klinikum der Universität München


Anzeige:

Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Urologen geben Entwarnung: Sorgen vor Zeugungsunfähigkeit sind unbegründet

Urologen geben Entwarnung: Sorgen vor Zeugungsunfähigkeit sind unbegründet
@ deagreez / Fotolia.com

Eine neue Studie zur männlichen Fruchtbarkeit, veröffentlicht in der Fachzeitschrift "Human Reproductive Update", sorgt derzeit für Aufsehen. Die Untersuchungen von Mediziner Hagai Levine und seinem Team der Hebräischen Universität Jerusalem zeigen, dass die Spermienanzahl von Männern aus westlichen Ländern immer weiter abnimmt. Laut den Wissenschaftlern ist die Spermienanzahl pro Milliliter Sperma um etwa 52 Prozent gesunken. Bei der Gesamtzahl der Spermien pro Samenerguss gaben die Forscher sogar einen Rückgang von nahezu 60 Prozent an....

12. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) 34. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG)

12. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)  34. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG)
© Racle Fotodesign / fotolia.com

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, pro Woche mindestens 2,5 Stunden an mäßig anstrengender Ausdaueraktivität sowie an mindestens zwei Tagen in der Woche muskelkräftigende Aktivitäten auszuführen. Laut Daten des Robert Koch-Instituts erreicht nur etwa ein Fünftel der Frauen (20,5%) und ein Viertel der Männer (24,7%) in Deutschland beide Empfehlungen. Mehr als die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung bewegt sich weniger als 2,5 Stunden pro Woche (1). Doch regelmäßige Bewegung schützt nicht nur vor Übergewicht...

Vitamin D-Mangel begünstigt Ausbildung von Osteoporose

Vitamin D-Mangel begünstigt Ausbildung von Osteoporose
© crevis / Fotolia.com

Osteoporose ist eine Erkrankung des Skeletts, bei der die Knochen an Festigkeit verlieren und leichter brechen. Dann kann es schnell zu einem Knochenbruch kommen. Sehr oft betroffen sind der Oberschenkelhalsknochen oder die Arme. Eine Ursache für ein schwaches Knochengefüge kann Vitamin D-Mangel sein, wie Prof. Andreas Roth, Leiter des Bereichs Endoprothetik der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie am UKL, anlässlich des Welt-Osteoporose-Tages am 20. Oktober erläutert. Doch auch ein Zuviel an Vitamin D kann zu Gefährdungen führen.

Internetbasierte Hilfe für Eltern in Bayern mit chronisch kranken Kindern

Internetbasierte Hilfe für Eltern in Bayern mit chronisch kranken Kindern
© bubutu / Fotolia.com

Rund 100.000 Kinder in Bayern sind von Asthma betroffen, so der aktuelle bayerische Kindergesundheitsbericht. "Das ist nicht nur für die Kleinen belastend, sondern auch für deren Familien", sagt Christian Bredl, Leiter der Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern. Mütter, Väter oder Geschwister kommen oft körperlich und psychisch an ihre Grenzen. Hinzu kommt, dass vier von fünf der betroffenen Eltern keine Angebote zur Familienentlastung kennen. "Wir möchten das ändern und mit dem Projekt 'Beratung von Eltern chronisch kranker Kinder...

Videosprechstunde ermöglicht schnelle dermatologische Verlaufskontrolle

Videosprechstunde ermöglicht schnelle dermatologische Verlaufskontrolle
© Africa Studio / Fotolia.com

Um die Entwicklung einer Hauterkrankung oder den Heilungsprozess einer Wunde zu überwachen, ist in der Regel kein Vor-Ort-Termin in der Arztpraxis mehr notwendig. Zeitgemäß können Dermatologen nach Diagnosestellung und Therapieempfehlung im Rahmen der Eingangsuntersuchung mit der Videosprechstunde therapeutische Erfolge mit dem Patienten vertraulich via PC, Laptop oder Tablet besprechen. Mit dem durch die gesetzlichen Krankenkassen geförderten Patientenservice entlasten Dermatologen zugleich Praxispersonal, etablieren komfortable Arbeitsabläufe und verhindern...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Leitlinie: Schwangerschaft bei hämatologischer Krebserkrankung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • USA offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgetreten – Der Austritt wird in einem Jahr gültig (dpa, 08.07.2020).
  • USA offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgetreten – Der Austritt wird in einem Jahr gültig (dpa, 08.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden