Samstag, 4. Juli 2020
Navigation öffnen

Medizin

24. März 2014 Migräne und Kopfschmerzen: Tipps und Tricks zum besseren Umgang

Leiden Sie unter Kopfschmerzen? Fragen Sie sich, woher diese kommen? Und was Sie dagegen tun können? Dann haben die Experten des Westdeutschen Kopfschmerzzentrums am Essener Universitätsklinikum vielleicht die richtigen Antworten für Sie: Am 2. April, um 17 Uhr, beantwortet das Team des Westdeutschen Kopfschmerzzentrums im Konferenzraum II im 2. Stock des Medizinischen Zentrums alle Fragen rund um die Themen Migräne und Kopfschmerzen.

Anzeige:
Fachinformation

Kopfschmerzen und Migräne zählen zu den großen Volksleiden. Rund acht Millionen Menschen leiden darunter. Allein durch starke Migräneattacken gehen jährlich etwa eine Million Arbeitstage verloren. Wie Betroffene besser mit den Schmerzen umgehen können, zeigen an diesem Abend Neurologen, Psychologen und Physiotherapeuten des Essener Universitätsklinikums auf. Außerdem klären sie in ihren Vorträgen Fragen wie: "Welche Ursachen der Migräne gibt es?", "Wie wird die Diagnose gestellt?" und "Wie behandle ich meine Kopfschmerzattacke?" bis zu "Was kann ich zur Vorbeugung tun?".

Veranstaltungsort ist das Medizinische Zentrum auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen, Hufelandstraße 55, 2. Stock, Konferenzraum II. Um Anmeldung für den kostenlosen Informationsabend wird gebeten - unter der Telefonnummer 0201/43696-0 oder der E-Mail-Adresse westdeutsches.kopfschmerzzentrum@uk-essen.de.

Weitere Informationen unter www.westdeutsches-kopfschmerzzentrum.de

Quelle: Universitätsklinikum Essen


Anzeige:
Basistext

Das könnte Sie auch interessieren

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz
© HQUALITY - stock.adobe.com

Intensive ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts kann Bindehaut und Hornhaut am Auge schädigen. Jetzt testen Forscher, ob Kontaktlinsen mit eingebautem UV-Schutz solche Schäden verhindern können. Die Haftschalen wären hilfreich für Patienten, denen etwa nach einer Verätzung empfindliche Stammzellen der Hornhaut transplantiert wurden. Aber auch Außenarbeiter, die regelmäßig einer hohen UV-Bestrahlung ausgesetzt sind, könnten davon profitieren.   

Häufiger Sauna-Besuch senkt Schlaganfallrisiko

Häufiger Sauna-Besuch senkt Schlaganfallrisiko
© BillionPhotos.com / fotolia.com

Gute Nachrichten für alle, die das ganze Jahr über in die Sauna gehen: Wer mehrmals wöchentlich sauniert, kann das Schlaganfallrisiko um bis zu 61 Prozent senken. Zu diesem Ergebnis kommen ForscherInnen der Medizin Uni Innsbruck und der Universität Ostfinnland in einer gemeinsamen Studie, die das Sauna-Verhalten von über 1.600 Männern und Frauen unter die Lupe genommen hat. Das renommierte Fachjournal Neurology berichtet.

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs
© karepa / Fotolia.com

Das Trinken von Alkohol ist gesellschaftlich breit akzeptiert, trotz der Risiken, die mit seinem Konsum einhergehen. Alkohol ist an der Entstehung von mehr als 200 Erkrankungen beteiligt, so die Autoren des Alkoholatlas Deutschland 2017. Leberschäden gehören dabei zu den weitgehend bekannten Folgen. Doch auch das Risiko für Darmkrebs steigt. Anlässlich des Darmkrebsmonats März macht die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) darauf aufmerksam, dass auch der vergleichsweise moderate Konsum von Alkohol das...

Coronavirus: Die Angst geht um

Coronavirus: Die Angst geht um
© dottedyeti - stock.adobe.com

Das Coronavirus hält die Welt seit Wochen in Atem. Drastische Maßnahmen werden in China, aber zum Beispiel auch in Deutschland ergriffen, um die Ausbreitung der neuen Lungenkrankheit zu verhindern. Auch wenn das Kern-Infektionsgebiet Wuhan rund 8.300 Kilometer Luftlinie von Deutschland entfernt liegt: Bei vielen Menschen weckt das Ängste. So sind in hiesigen Apotheken beispielsweise vereinzelt Mund- und Atemschutzmasken ausverkauft. Michael Falkenstein, Experte für Psychologie von der KKH Kaufmännische Krankenkasse, erklärt, woher solche Ängste kommen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Migräne und Kopfschmerzen: Tipps und Tricks zum besseren Umgang"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bayern beschließt Corona-Tests für jedermann – Hierfür sollen die Kapazitäten von 20.000 auf 30.000 Tests pro Tag erhöht werden (dpa, 30.06.2020).
  • Bayern beschließt Corona-Tests für jedermann – Hierfür sollen die Kapazitäten von 20.000 auf 30.000 Tests pro Tag erhöht werden (dpa, 30.06.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden