Donnerstag, 27. Februar 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

11. Februar 2020 Morbus Alzheimer: Autophagie-Induktion durch Spermidin

In Deutschland leiden rund 1,7 Millionen Menschen an Demenz, davon zwei Drittel aufgrund von Morbus Alzheimer. Im Jahr 2050 werden es geschätzt schon 3 Millionen sein. Doch sind Demenzerkrankungen bisher nicht heilbar und die erhofften Erfolge mit Anti-Amyloid-Wirkstoffen in der Therapie von Alzheimer-Demenz blieben bislang aus (1, 2). Anlässlich einer Pressekonferenz am 6. Februar in Frankfurt am Main stellten Wissenschaftler nun einen vielversprechenden Ansatz zur frühzeitigen Prävention von Demenz vor: die Autophagie-Induktion durch das Polyamin Spermidin.
Anzeige:
Spätestens mit der Verleihung des Nobelpreises für Medizin 2016 rückte die Autophagie zur Vorbeugung altersbedingter Erkrankungen mehr und mehr in den Fokus der Forschung (3). Bei diesem intrazellulären Selbstreinigungsprozess werden beschädigte und dysfunktionelle Zellbestandteile abgebaut und deren Grundbausteine wiederverwertet oder zur Energiegewinnung verwendet (3-5). So können sogar zellschädigende Proteinaggregate, die charakteristisch sind für neurodegenerative Erkrankungen wie Morbus Alzheimer, entfernt werden (3). Stimuliert wird der Autophagieprozess unter anderem durch niedrige zelluläre Energielevel oder eine geringe Nährstoffzufuhr (3, 5). Daher stellt die Kalorienrestriktion durch Fasten einen möglichen Weg dar, den Selbstreinigungsprozess der Zelle anzukurbeln (6, 7). Als weitere Induktoren werden seit neuestem natürliche Substanzen wie das körpereigene Polyamin Spermidin intensiv erforscht. Spermidin gehört zu den „Caloric Restriction Mimetics“, die bestimmte Effekte der Kalorienrestriktion nachahmen können, wie zum Beispiel das Auslösen der Autophagie (8-10). Erste vielversprechende Ergebnisse einer spermidininduzierten Autophagie auf neurodegenerative Erkrankungen lieferte die randomisierte Placebo-kontrollierte „preSmartAge“-Studie der Charité Berlin. Bereits nach 3-monatiger Supplementation mit Spermidin in Kapselform zeigten die Probanden mit Demenzrisiko eine moderate Verbesserung der Gedächtnisleistung (11).

Die Bedeutung einer täglichen Spermidingabe für die Demenzprävention wird derzeit in der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Folgestudie „SmartAge“ weiterführend untersucht. Die Ergebnisse werden im Herbst 2020 erwartet.

Quelle: InfectoPharm

Literatur:

(1) Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. (Hrsg.): Informationsblatt 1: Die Häufigkeit von Demenzerkrankungen. Juni 2018, https://www.deutsche‑alzheimer.de/fileadmin/alz/pdf/factsheets/infoblatt1_haeufig keit_demenzerkrankungen_dalzg.pdf (Zugriff am 17.01.2020).
(2) Müller T. (2019) Zum Weltalzheimertag: Nur Amyloid – das ist wohl zu kurz gedacht. Ärzte Zeitung. https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Nur-Amyloid-geben-Das-ist-wohl-zu-kurz-gedacht-401576.html (Zugriff am 28.01.2020).
(3) Richter-Landsberg C. (2012) Zelluläre Selbstverdauung – Autophagie als Überlebensstrategie. Biol. Unserer Zeit, 42/6, 374-379.
(4) Jung C.H: et al. (2010) mTOR regulation of autophagy. FEBS Lett.; 584(7),1287-1295.
(5) Menzies F.M. et al. (2017) Autophagy and Neurodegeneration: Pathogenic Mechanisms and Therapeutic Opportunities. Neuron 93,1015-1034.
(6) Bagherniya M. et al. (2018) The effect of fasting or calorie restriction on autophagy induction: A review of the literature. Ageing Res Rev., 47: 183-197.
(7) Phillips M.C.L. (2019) Fasting as a Therapy in Neurological Disease. Nutrients, 11(10): 2501.
(8) Madeo F. et al. (2018) Spermidine in health and disease. Science, 359 (6374).
(9) Eisenberg T. et al. (2009). Induction of autophagy by spermidine promotes longevity. Nat Cell Biol., 11(11): 1305-14.
(10) Lee S.H., Min K.J. (2013) Caloric restriction and its mimetics. BMB Rep., 46(4): 181-7.
(11) Wirth M. et al. (2018) The effect of spermidine on memory performance in older adults at risk for dementia: A randomized controlled trial. Cortex., 109: 181-188.


Das könnte Sie auch interessieren

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll
© beats_ / fotolia.com

Fasten liegt im Trend: Immer mehr Deutsche halten es für gesundheitlich sinnvoll. Die Zahl der Fasten-Befürworter stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Lag sie vor acht Jahren noch bei 53 Prozent, sind es nun 63 Prozent – ein Plus von fast 20 Prozent. Vor allem unter jungen Menschen ist der bewusste Verzicht weit verbreitet. Dabei möchten immer mehr Fasten-Fans auf Alkohol verzichten: Die geplante Abstinenz liegt mit 73 Prozent so hoch wie nie zuvor. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Auch auf...

Herzrhythmusstörungen: Wann Herzstolpern gefährlich wird

Herzrhythmusstörungen: Wann Herzstolpern gefährlich wird
© psdesign1 - stock.adobe.com

Schlägt das Herz unregelmäßig und „stolpert“, sprechen Herzmediziner von Palpitationen. Das Stolperherz umfasst verschiedene Herzrhythmusstörungen, die ohne Vorwarnung auftreten können. Schlägt das Herz plötzlich anders als gewohnt, wird das von den meisten als beängstigend empfunden. „Ist mein Herz in Gefahr?“, fragen sich Betroffene, wenn kräftiges Herzklopfen, Herzrasen oder Aussetzer des Herzschlags wie aus dem Nichts kommen. „Herzstolpern beschreibt das unangenehme Wahrnehmen des Herzschlags, der...

Bisher kaum bekannt: Myrrhe spielte eine wichtige Doppelrolle bei Geburt und Tod Jesus Christus

Bisher kaum bekannt: Myrrhe spielte eine wichtige Doppelrolle bei Geburt und Tod Jesus Christus
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Jetzt in der (Vor-)Weihnachtszeit erhält eine Arzneipflanze wieder besondere Aufmerksamkeit, die nicht nur seit Jahrtausenden bei Gesundheitsbeschwerden eingesetzt wird: Die „mystische Myrrhe“ spielte auch in der religiösen Praxis sehr früh eine wichtige Rolle. Was jeder kennt: Die „Heiligen Drei Könige“ und deren Gaben Myrrhe, Weihrauch und Gold sind der – für Christen entscheidende – allgemein bekannte neutestamentliche Bezug. Aber es gibt noch mehr „Geheimnisse“ rund um die Myrrhe. „Im religiösen Kontext...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Morbus Alzheimer: Autophagie-Induktion durch Spermidin"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.