Dienstag, 11. August 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

24. April 2017 NASH: Pegylierter FGF21 verringert Verfettung, Läsionen und Fibrosierung in Phase-II-Studie

Eine Phase-II-Studie hat  mit dem Wirkstoffkandidaten BMS-986036 bei Patienten mit nicht-alkoholischer Steatohepatitis (NASH) den primären Endpunkt erreicht, eine signifikante Leber-Fettreduktion gegenüber Placebo. BMS-986036 ist ein pegyliertes Analogon des humanen Fibroblasten-Wachstums-Faktor 21 (FGF21).
Anzeige:
BMS-986036 wurde in 2 Dosierungen evaluiert (10 mg täglich oder 20 mg wöchentlich).
Das Leberfett war zu Woche 16 signifikant reduziert (6,8% bei 10 mg/Tag bzw. 5,2% bei 20 mg wöchentlich vs. 1,3% unter Placebo, (p=0,0004 und p=0,008).

Außerdem wurden bei präspezifizierten explorativen Endpunkten signifikante Verbesserungen von Fibrose-Biomarkern, metabolischen Parametern und Markern von Leberläsionen festgestellt. Die Daten wurden als orale Late-Breaking Präsentation auf dem EASL in Amsterdam vorgestellt.
(übers. v. AB)

Quelle: BMS

Literatur:

(1) https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT02413372


Anzeige:
Fachinformation

Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Diabetes – eine unterschätzte Herausforderung in der Pflege

Diabetes – eine unterschätzte Herausforderung in der Pflege
© Robert Kneschke / fotolia.com

Die stetig steigende Zahl an pflegebedürftigen Menschen mit Diabetes stellt eine wachsende Herausforderung dar. Mit dem Kompaktkurs „Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG“ bietet die DDG praktische Hilfe und vermittelt Sicherheit bei der Pflege von Patienten mit Diabetes. Von der DDG qualifizierte Trainer bieten diese Kurse überregional an. Eine Liste der Trainer ist auf der Website abrufbar. Die Trainerteams verfügen sowohl über diabetologisch-ärztliche als auch über Diabetes beratende und pflegerische Qualifikationen. Die Fortbildung für...

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs
© karepa / Fotolia.com

Das Trinken von Alkohol ist gesellschaftlich breit akzeptiert, trotz der Risiken, die mit seinem Konsum einhergehen. Alkohol ist an der Entstehung von mehr als 200 Erkrankungen beteiligt, so die Autoren des Alkoholatlas Deutschland 2017. Leberschäden gehören dabei zu den weitgehend bekannten Folgen. Doch auch das Risiko für Darmkrebs steigt. Anlässlich des Darmkrebsmonats März macht die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) darauf aufmerksam, dass auch der vergleichsweise moderate Konsum von Alkohol das...

Brauche ich ein Röntgen, CT oder MRT?

Brauche ich ein Röntgen, CT oder MRT?
© Syda Productions / Fotolia.com

Plötzlich auftretende Kreuzschmerzen sind oft belastend, schränken den Alltag ein und können beunruhigen: Möglicherweise steckt etwas Ernsthaftes dahinter? Häufig sind sie aber harmlos und bilden sich in kurzer Zeit wieder zurück. Ein ausführliches Gespräch und eine körperliche Untersuchung genügen meist. Finden sich dabei keine Hinweise auf eine gefährliche Ursache, ist ein Röntgen, CT oder MRT vorerst nicht nötig.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NASH: Pegylierter FGF21 verringert Verfettung, Läsionen und Fibrosierung in Phase-II-Studie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden