Mittwoch, 17. Juli 2019
Navigation öffnen

Medizin

09. November 2018 Nicht betroffen von Verunreinigungen mit Nitrosaminen: Valsartan sowie alle sartanhaltigen Arzneimittel von TAD Pharma

Seit Juli 2018 wurden von mehreren Arzneimittelbehörden in Europa aufgrund bestimmter Verunreinigungen Vertriebsstopps und vorsorgliche Rückrufe verschiedener Valsartan-haltiger Präparate angewiesen. Die Valsartan-haltigen Arzneimittel von TAD Pharma enthalten die genannten Verunreinigungen nicht, womit sie von den Rückrufen auch nicht betroffen sind. Aber auch alle anderen Sartane von TAD Pharma sind frei von diesen Verunreinigungen.
Anzeige:
Durch die weiterhin hervorragende Qualität der eigenen sartanhaltigen Arzneimittel präsentiert sich TAD Pharma ein weiteres Mal „mehr als generisch“.
Am 13. September 2018 hat die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) in einer Pressemitteilung ein erstes Update zum Krebsrisiko durch verunreinigte Valsartan-haltige Arzneimittel veröffentlicht (1). Neben dem als potenziell karzinogen eingestuften N-Nitrosodimethylamin (NDMA), das im Wirkstoff Valsartan der chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical Co., Ltd. und Zhejiang Tianyu Pharmaceutical Co., Ltd. enthalten war bzw. ist, wurde inzwischen beim erstgenannten Hersteller eine weitere Verunreinigung in Verbindung mit Valsartan festgestellt. Es handelt sich dabei um N-Nitrosodiethylamin (NDEA), eine ebenfalls als krebserregend eingestufte Substanz aus der Gruppe der Nitrosamine.

Frei von Verunreinigungen: Sartanhaltige Arzneimittel von TAD Pharma

Krka mit Sitz in Slowenien, und damit auch die Tochterfirma TAD Pharma GmbH, beziehen den Wirkstoff Valsartan nicht vom oben genannten Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical und sind damit nicht von den Verunreinigungen mit N-Nitrosodimethylamin (NDMA) oder N-Nitrosodiethylamin (NDEA) betroffen. Aus Sicherheitsgründen hat die TAD Pharma GmbH neben Valsartan auch alle anderen Sartan-haltigen Arzneimittel auf diese Verunreinigungen überprüfen lassen und kann bestätigen, dass auch diese frei von den Verunreinigungen NDMA und NDEA sind.

Dies gilt uneingeschränkt für alle Arzneimittel von TAD Pharma mit den folgenden Wirkstoffen:
• VALSARTAN
• OLMESARTAN medoxomil
• LOSARTAN-Kalium
• CANDESARTAN cilexetil
• IRBESARTAN hydrochlorid
• TELMISARTAN

Quelle: TAD Pharma

Literatur:

(1) Europäische Arzneimittelbehörde (EMA). Update on review of valsartan medicines, 13.09.2018 [Pressemitteilung]. London: EMA. [abgerufen am: 14.09.2018].
(2) 1 Data on file. Krka, d. d., Novo mesto. 2018.


Das könnte Sie auch interessieren

Rauchstopp lohnt sich – trotz zusätzlicher Kilos auf der Waage

Rauchstopp lohnt sich – trotz zusätzlicher Kilos auf der Waage
© Oleg / fotolia.com

Wer darüber nachdenkt, mit dem Rauchen aufzuhören, sollte sich von einer möglichen Gewichtszunahme nicht abhalten lassen. Denn obwohl auch Übergewicht mit Gesundheitsrisiken verbunden ist, überwiegt der gesundheitliche Nutzen durch einen Nikotinverzicht noch immer deutlich. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen US-Studie, die kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ erschienen ist. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) nimmt den Forschungsbericht zum Anlass, einmal mehr auf die...

Rund 40 Prozent der Angstpatienten brechen MRT-Untersuchung ab

Rund 40 Prozent der Angstpatienten brechen MRT-Untersuchung ab
© Medserena AG

Klaustrophobie hält 15 Prozent der Patienten davon ab, sich trotz starker Schmerzen mittels der Magnetresonanztomografie untersuchen zu lassen. Dies hat für Ärzte, Therapeuten und Krankenkassen kostenintensive Folgen. Am schlimmsten betroffen ist jedoch der Patient selbst: Statt sich einer Diagnose zu stellen, leidet er oftmals monatelang unter starken Schmerzen. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass Angstpatienten die MRT-Untersuchung akzeptieren, wenn Fachpersonal sie vor und während des Termins persönlich intensiv begleitet und berät. Zudem ist es wichtig, dass...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Nicht betroffen von Verunreinigungen mit Nitrosaminen: Valsartan sowie alle sartanhaltigen Arzneimittel von TAD Pharma"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.