Sonntag, 31. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

10. Februar 2020 Nichtalkoholische Steatohepatitis: Therapeutische Option mit INDY-Inhibition

Eternygen hat bekanntgegeben, dass es auf dem 3. globalen NASH-Kongress, der vom 10. bis 11. Februar 2020 in London, Großbritannien, stattfindet, ein Poster präsentieren wird (ElAgroudy et al.). Die präklinischen Daten zeigen, dass die Inhibition des Tricarboxylattransporters INDY (I'm Not Dead Yet/NaCT) in der Plasmamembran, der durch das Langlebigkeitsgen mIndy/SLC13A5 kodiert wird, mittels eines niedermolekularen Wirkstoffs die nichtalkoholische Steatohepatitis (NASH) in einem diätinduzierten NASH-Mausmodell umkehren kann.
Anzeige:
Fachinformation
Durch die INDY-Inhibition (INDYi) wurden die Transaminasekonzentrationen ALAT um 59% (146,2±29,2 U/L INDYi, 353,9±37,5 U/L Vehikel, P<0,001) und ASAT um 39% (354,4±55,2 U/L INDYi, 582,7±28,1 U/L Vehikel, P<0,01) signifikant reduziert, was auf eine reduzierte Leberschädigung hinweist. Die hepatische Triglyceridakkumulation war um 31% (P<0,05) verringert. Darüber hinaus zeigte die Fluoreszenzaktivierte Zellsortierung (FACS-Analyse) für intrahepatische Immunzellen eine deutliche Verringerung der Gesamtzahl sowohl lymphatischer als auch myeloider Zellen, z.B. wurden die von Monozyten abgeleiteten Makrophagen, Kupfferzellen und Monozyten um 73%, 66% bzw. 58% reduziert (P<0,01).

Prof. Dr. Andreas Birkenfeld sagte: „Auf der Grundlage der neuen Experimente und früherer Daten mit INDY-Knockout-Mäusen sehen wir ein einzigartiges Profil mit therapeutischer Wirkung auf NASH im Frühstadium sowie auf Entzündungen und Fibrose im Spätstadium und auf kardiovaskuläre Risikofaktoren. Dies sind ermutigende Ergebnisse und bieten eine vielversprechende Perspektive für Patienten und Pflegepersonal“.

Marco Janezic, Eternygen, sagte: „Diese Daten bestätigen den einzigartigen pleiotropen Mechanismus der INDY-Inhibition bei der Behandlung von Stoffwechselstörungen als Ursache von NASH und deren Komplikationen – einschließlich Entzündung und Fibrose – sowie ihre Rolle bei der Wiederherstellung der Leberfunktion. Wir evaluieren nun die nächsten Entwicklungsschritte, die notwendig sind, um den Entwicklungskandidaten in die Klinik zu bringen.“

Quelle: Eternygen


Anzeige:

Das könnte Sie auch interessieren

Steigende Zahl älterer Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2

Steigende Zahl älterer Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Aktuell sind in Deutschland rund 17 Millionen Menschen älter als 65 Jahre. Die Zahl wird aufgrund der sich verändernden Altersstruktur auf voraussichtlich 22 Millionen im Jahr 2030 anwachsen. Die Anzahl der Hochbetagten (80 Jahre und älter) wird von derzeit vier Millionen auf sechs Millionen im Jahr 2030 ansteigen. Gleichzeitig erkranken immer mehr Menschen an Diabetes Typ 2, so dass Diabetologinnen und Diabetologen sowie Pflegende künftig viele geriatrische Patienten mit Diabetes versorgen werden: Es ist davon auszugehen, dass in Deutschland derzeit rund vier Millionen...

Biopharmazeutika sind den meisten Deutschen unbekannt

Biopharmazeutika sind den meisten Deutschen unbekannt
© Darren Baker / Fotolia.com

Naturheilmittel oder neuer Trend der Bio-Welle? 94 Prozent der Deutschen können mit dem Begriff Biopharmazeutika nichts anfangen (1). Oftmals werden hinter dem Begriff Naturheilmittel vermutet. Dabei handelt es sich um Arzneimittel, die biotechnisch hergestellt oder aus gentechnisch veränderten Organismen gewonnen werden und mit dem Ziel der Bekämpfung einer Krankheit in die Vorgänge des Körpers eingreifen. Insulin ist ein bekanntes Beispiel. Wem das erklärt wird, der ist gerne zur Einnahme eines solchen Arzneimittels bereit. Das sind Ergebnisse einer...

Extreme Hitze: Was müssen Herzpatienten beachten?

Extreme Hitze: Was müssen Herzpatienten beachten?
© Korn V. - stock.adobe.com

Sommerliche Hitze mit sehr hohen Temperaturen über 30 Grad Celsius kann zur Herausforderung besonders für ältere Menschen und diejenigen werden, die bereits wegen Herz- oder Blutdruckproblemen in Behandlung sind. Mögliche Folgen der hohen Temperaturen sind Müdigkeit und Schwindel sowie Blutdruckabfall bis hin zum Kreislaufkollaps, außerdem Herzrhythmusstörungen oder auch Muskelkrämpfe. „Diesen Folgen können Betroffene vorbeugen, indem sie mit ihrem behandelnden Arzt Vorsichtsmaßnahmen besprechen, die je nach Herzerkrankung...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Nichtalkoholische Steatohepatitis: Therapeutische Option mit INDY-Inhibition"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Trump bricht US-Beziehung zur WHO ab – Weil er die WHO neben China als verantwortlich für die SARS-CoV-2-Pandemie erachtet, hat der US-Präsident den Austritt der USA aus der WHO beschlossen (dpa, 30.05.2020).
  • Trump bricht US-Beziehung zur WHO ab – Weil er die WHO neben China als verantwortlich für die SARS-CoV-2-Pandemie erachtet, hat der US-Präsident den Austritt der USA aus der WHO beschlossen (dpa, 30.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden