Sonntag, 15. Dezember 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

03. April 2013 Patienten-Portal zur COPD neu gestaltet

Patienten und Angehörige finden auf einer neu konzipierten Webseite alltagsrelevante und verständliche Inhalte zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD). Mit der Neugestaltung bietet das Portal neben einem ansprechenden Design vor allem interaktive und multimediale Serviceangebote, die Betroffenen das Leben und den Umgang mit der Erkrankung einfacher machen sollen.

Exazerbationen: Einfach erklärt für Patienten

Ein umfassender Bereich des Portals widmet sich dem wichtigen Thema Exazerbationen: Patienten erfahren hier, wie sie die akute Krise der COPD erkennen bzw. vermeiden. Zudem wird der Betrachter motiviert herauszufinden, ob er selbst an einer COPD leidet und was er dagegen tun kann.

Ebook Geheimcode COPD

Ein weiterer Mehrwert ist das ebook Geheimcode COPD, das in Zusammenarbeit mit dem Pneumologen Dr. Justus de Zeeuw, Chefarzt des Wuppertaler Lungenzentrums am Petrus-Krankenhaus, und Patienten entstanden ist: Der elektronische Ratgeber hilft Interessierten, ein besseres Verständnis für die Erkrankung zu entwickeln. Im kompakten Format werden - ähnlich wie im Portal - die wichtigsten Aspekte der Erkrankung behandelt - stets illustriert durch Infografiken, Videoerläuterungen und praktischen Tipps. Ab sofort steht das ebook kostenlos zum Download zur Verfügung.

Mehr unter www.copd-aktuell.de

Quelle: Boehringer Ingelheim


Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Oft unerkannt: Frauenkrankheit Lipödem

Oft unerkannt: Frauenkrankheit Lipödem
© vanillya / fotolia.com

Etwa jede zehnte Frau in Deutschland leidet unter einem Lipödem, auch als Reiterhosenphänomen bekannt. Hierbei treten symmetrische schwammige Schwellungen an den Beinen und in 30 Prozent der Krankheitsfälle auch an den Armen auf. Die Ursache: eine Fettverteilungsstörung, die mit Wassereinlagerungen einhergeht. Lipödempatienten stehen aus mehreren Gründen unter einem sehr hohen Leidensdruck. Sie haben nicht nur sehr starke Berührungs- und Druckschmerzen, sondern auch Spannungsgefühle, sodass bereits einfache Tätigkeiten wie Haare föhnen oder...

Steigende Zahl älterer Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2

Steigende Zahl älterer Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Aktuell sind in Deutschland rund 17 Millionen Menschen älter als 65 Jahre. Die Zahl wird aufgrund der sich verändernden Altersstruktur auf voraussichtlich 22 Millionen im Jahr 2030 anwachsen. Die Anzahl der Hochbetagten (80 Jahre und älter) wird von derzeit vier Millionen auf sechs Millionen im Jahr 2030 ansteigen. Gleichzeitig erkranken immer mehr Menschen an Diabetes Typ 2, so dass Diabetologinnen und Diabetologen sowie Pflegende künftig viele geriatrische Patienten mit Diabetes versorgen werden: Es ist davon auszugehen, dass in Deutschland derzeit rund vier Millionen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Patienten-Portal zur COPD neu gestaltet"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.