Freitag, 7. August 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

12. März 2020 Rauch aus dritter Hand: Das Kino als Gesundheitsrisiko für Nichtraucher

Die Kontamination von Nichtraucherbereichen in Innenräumen mit sog. Rauch aus dritter Hand (Thirdhand smoke, THS) stellt ein kaum bekanntes Risiko für die Gesundheit dar, das vergleichbar mit Passivrauchen von 1-10 Zigaretten ist. Dies berichten Forscher der Yale University, USA, und des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz.
Anzeige:
Fachinformation
Die Wissenschaftler hatten in einem Kino, in dem Rauchen seit langem verboten ist, mehrfach die Konzentration toxischer Substanzen wie 2,5-Dimethylfuran und Acetonitril sowie weiterer flüchtiger organischer Verbindungen (VOCs), die als Biomarker zur Quantifizierung des Passivrauchens herangezogen werden, in der Raumluft gemessen.

VOCs im Kino

Mit Beginn der Filmvorführung nahm die Konzentration der VOCs zu und im Laufe der Zeit wieder ab, es blieb jedoch eine Restkontamination auch an den folgenden Tagen im unbesetzten Kino bestehen. Bei Filmen, die sich eher Kinogänger ansahen, die zuvor Tabakrauch ausgesetzt waren, wurden deutlich höhere Mengen dieser Verbindungen gemessen. Die VOCs-Emissionen entsprachen in etwa dem Passivrauchen von 1-10 Zigaretten in einer Stunde.

THS wird durch Kleidung transportiert

Grund ist, dass Tabakrauch in hohen Mengen auch an der Kleidung und am Körper haftet, und Menschen als Träger für diesen Rauch aus dritter Hand in andere Umgebungen fungieren. Dieser Transport von Tabakrückständen in Innenräumen ist somit neben Passivrauchen ein potenzielles Gesundheitsrisiko für Nichtraucher, wobei davon ausgegangen wird, dass in kleineren, weniger gut belüfteten Räumen wie einem Kino die THS-Emissionen vermutlich noch deutlich höher sind.

Übers. von AH

Quelle: Yale University

Literatur:

Sheu R et al. Science Advances 2020; 6(10), eaay4109; DOI: 10.1126/sciadv.aay4109


Anzeige:
Fachinformation

Das könnte Sie auch interessieren

Mit achtsamer Lebensweise Burn-out vorbeugen

Mit achtsamer Lebensweise Burn-out vorbeugen
© natalialeb - stock.adobe.com

Nach einer Studie des Lebensversicherungskonzerns Swiss Life lag der Personalausfall im Jahr 2018 zu 37 Prozent an Krankheiten bedingt durch psychische Belastung am Arbeitsplatz. Zu den häufigsten Gründen der Krankmeldungen zählten Burn-out und Depressionen. „Menschen leben heute in einer Welt von stetiger Erreichbarkeit. Auch am späten Abend nach der eigentlichen Arbeitszeit, am Wochenende oder sogar im Urlaub erreichen sie E-Mails oder Anrufe, sodass sie nicht zur Ruhe kommen. Deshalb fühlen sich immer mehr Menschen körperlich sowie emotional...

Warum alltägliche und seelische Belastungen wichtig werden können

Warum alltägliche und seelische Belastungen wichtig werden können
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Fast jeder kennt Kreuzschmerzen. Sie sind in den meisten Fällen harmlos und gehen nach kurzer Zeit von alleine wieder weg. Halten die Schmerzen jedoch länger an, fragen sich viele Betroffene, woher ihre Beschwerden kommen. Wichtig für Sie zu wissen ist: Auch alltägliche, seelische oder berufliche Probleme können Kreuzschmerzen hervorrufen und deren Verlauf beeinflussen. Deshalb soll Ihre Ärztin oder Ihr Arzt Sie vor und während der Behandlung gezielt auf Belastungen im Privatleben und am Arbeitsplatz ansprechen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Rauch aus dritter Hand: Das Kino als Gesundheitsrisiko für Nichtraucher"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden