Dienstag, 26. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

15. Oktober 2019 Rivaroxaban bei nv VHF – Hinweise auf Vorteile für Nieren vs. VKA

Bei Hochrisiko-Patienten mit nv VHF und Risiko für eine nachlassende Nierenfunktion stellt die Antikoagulation viele Ärzte vor besondere Herausforderungen. Rivaroxaban kann dabei Vorteile für den Erhalt der Nierenfunktion vs. VKA bieten.
Fast jeder dritte Patient mit nicht valvulärem Vorhofflimmern (nv VHF) leidet auch unter einer chronischen Nierenerkrankung. Hart et al. beschreiben für diese Patienten sowohl ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Mortalität, als auch für Schlaganfälle und systemische Embolien (1).


Hochrisiko-Patienten behutsam behandeln

Die antikoagulatorische Behandlung von Patienten mit nv VHF und Risiko für eine nachlassende Nierenfunktion stellt viele Ärzte vor besondere Herausforderungen. VKA wie z.B. Warfarin oder Phenprocoumon, stehen im Verdacht, vaskuläre Kalzifizierung und in der Folge Nierenversagen zu begünstigen. Der Vorteil bei Rivaroxaban: Es greift nicht in den Kalzifizierungsprozess ein.


Pathophysiologie der Kalzifizierung unter VKA(2)

Gefäßkalzifizierung durch Vitamin-K-Antagonisten kann zur Abnahme der Nierenfunktion führen.
 
Abbildung 1: Niere Gefaesskalzifizierung


Diabetiker profitieren besonders

Die retrospektive Real-World-Studie RELOADED zeigte im direkten Vergleich zu Phenprocoumon, dass Xarelto die Nierenfunktion sowohl in der Gesamtpopulation der nv VHF-Patienten, als auch bei nv VHF-Patienten mit Diabetes mellitus besser aufrechterhält (3,4,5).


Wichtige Vorteile in der Subgruppe Diabetes

Rivaroxaban zeigte vs. Phenprocoumon
 
28%


- eine siginifikante Risikoreduktion für akutes Nervenversagen (5)



 
68%

- einen siginifikanten Vorteil bei terminaler Niereninsuffizienz/Dialyse (5)



RELOADED zeigt den Nutzen von Rivaroxaban bei besserem Erhalt der Nierenfunktion im Vergleich zu VKA bei PatientInnen mit nv VHF und Nierenfunktionsstörungen, auch in der Subgruppe mit Diabetes mellitus.

Hier erfahren Sie mehr.

Zusätzliche Informationen finden Sie auch auf www.xarelto.de

Pflichtangaben

PP-XAR-DE-1713-1

nv VHF = nicht valvuläres Vorhofflimmern; NOAK = Nicht-Vitamin-K-abhängige orale Antikoagulanzien; VKA = Vitamin-K-Antagonisten
 

Quelle: Bayer Vital GmbH

Literatur:

(1) Hart, R.G. et al. Can J Cardiol 20 13; 23:S71–78.
(2) Böhm, M. et al. JAM Col Cardiol 20 15; 65:24 81–24 93.
(3) Bonnemeier, H.. DGK-Jahrestagung (Hotline „Late Breaking Clinical Trials I”, 26.04.2019), oral presentation V1126.
(4) Bonnemeier, H. et al. ESOC 20 19, Poster-Präsentation 2 3.0 5.1 9, AS2 5-06 6.
(5) Bonnemeier, H. et al. ESOC 20 19, Poster-Präsentation 2 3.0 5.1 9, AS2 5-06 9.


Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Rivaroxaban bei nv VHF – Hinweise auf Vorteile für Nieren vs. VKA"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bund will Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juli verlängern – Einige Lockerungen sind jedoch vorgesehen (dpa, 25.05.2020).
  • Bund will Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juli verlängern – Einige Lockerungen sind jedoch vorgesehen (dpa, 25.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden