Sonntag, 27. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

06. Juli 2020 SARS-CoV-2: Pharmaunternehmen beschleunigt Impfstoffentwicklung

Johnson & Johnson, der Mutterkonzern des forschenden Pharmaunternehmens Janssen, wird früher mit der ersten klinischen Phase I/IIa-Studie am Menschen für seinen rekombinanten SARS-CoV-2-Impfstoffkandidaten beginnen als angekündigt. Ursprünglich für September geplant, soll die Studie bereits in der zweiten Julihälfte starten.
Anzeige:
Fachinformation
„Aufgrund der überzeugenden präklinischen Daten und nach Abstimmung mit den Zulassungsbehörden konnten wir die klinische Entwicklung unseres rekombinanten SARS-CoV-2-Impfstoffkandidaten (Ad26.COV2-S) weiter beschleunigen. Parallel zu unseren Entwicklungsaktivitäten bauen wir weiterhin weltweit wichtige Partnerschaften auf und investieren in unsere Produktionstechnologien und -kapazitäten. Unser Ziel ist, einen sicheren und wirksamen Impfstoff zu liefern, der Menschen weltweit vor dieser Pandemie schützt“, so Dr. Paul Stoffels, Johnson & Johnson.

Die randomisierte und Placebo-kontrollierte Doppelblindstudie der Phase I/IIa wird die Sicherheit, Reaktogenität (Reaktion auf die Impfung) und Immunogenität (Immunantwort) des Impfstoffkandidaten Ad26.COV2-S untersuchen. Eingeschlossen werden 1.045 gesunde Erwachsene im Alter von 18-55 Jahren sowie Erwachsene im Alter von 65 Jahren und älter. Die Studie wird in den USA und Belgien durchgeführt.

Es wird angestrebt, auch die klinische Phase-III-Studie des Impfstoffkandidaten Ad26.COV2-S früher als geplant zu starten. Dies gilt vorbehaltlich der Ergebnisse der Phase-I-Studien sowie der Genehmigung durch die Behörden. Das Unternehmen befindet sich hierzu unter anderem in Gesprächen mit dem National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIH).

Quelle: Johnson & Johnson


Anzeige:
Fachinformation

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"SARS-CoV-2: Pharmaunternehmen beschleunigt Impfstoffentwicklung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein – Diese Regelung gilt ab kommendem Donnerstag, 24.09.2020 (dpa, 21.09.2020).
  • München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein – Diese Regelung gilt ab kommendem Donnerstag, 24.09.2020 (dpa, 21.09.2020).