Dienstag, 10. Dezember 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

09. Mai 2018 Therapiebegleitung per Internet

Von den rund 60 Millionen Menschen in Deutschland, die sich online zu Gesundheitsthemen informieren, sind sich viele nicht sicher, wie vertrauenswürdig die erhaltene Information wirklich ist. Timo Behrendt, Vertragsverhandler im Versorgungsmanagement der AOK Nordost, forderte deshalb: „Eine Zertifizierung der digitalen Anwendungen ist ein wichtiger Baustein.“
Online-Coachings zur Verbesserung der Therapietreue werden von 80% der Ärzte als nützliche Therapiebegleitung eingestuft und 70% würden sie im Praxisalltag einsetzen. Das von Berlin-Chemie entwickelte digitale Begleitprogramm TheraKey® ist ein einzigartiges Angebot im deutschen Markt und leistet diese Vorgabe. Bei der Entwicklung des Portals wurde besondere Aufmerksamkeit der Qualität und Validität der Inhalte geschenkt. Die Zusammenarbeit mit renommierten Partnern stellte Seriosität und Expertenwissen sicher. So begleitete das Fraunhofer Institut für digitale Medientechnologie wissenschaftlich das Kommunikationskonzept. Das Thema Diabetes wurde vom Forschungsinstitut Diabetes (FIDAM) geprüft und offiziell mit dessen Qualitätssiegel ausgezeichnet. Den Bereich Bewegung betreute die Sporthochschule Köln. Die Inhalte sind hochwertig aufbereitet, die Informationen werden produktneutral und patientengerecht präsentiert. Derzeit umfasst das Programm acht der häufigsten chronischen Erkrankungen: Diabetes Typ 1 und 2, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Hypertonie, Angina pectoris, Gicht, Ejaculatio praecox und Fettstoffwechselstörung. Das Ziel, Ärzten eine konkrete Erleichterung im Alltag zu bieten, wird erreicht und die Patientenführung wirksam unterstützt. Durch Selbstrecherche der Patienten entstandenen Missverständnisse auszuräumen entfällt und damit wird wertvolle Zeit gespart. Relevante  Inhalte werden passgenau auf die Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten und freigeschaltet. Der Arzt behält die Informationshoheit. Über 1.000 Unterseiten, 500 Videos, 40 interaktive Tools und 150 PDF-Dokumente zum Herunterladen stehen bereit. Dr. Dietrich Tews, Gelnhausen, fasste die Brauchbarkeit von TheraKey so zusammen: „Wo man hinschaut – es gibt nichts Vergleichbares. Den Informationen kann ich vertrauen und den Schlüssel mit gutem Gewissen an meine Patienten abgeben.“

Quelle: Berlin-Chemie


Das könnte Sie auch interessieren

Mit achtsamer Lebensweise Burn-out vorbeugen

Mit achtsamer Lebensweise Burn-out vorbeugen
© natalialeb - stock.adobe.com

Nach einer Studie des Lebensversicherungskonzerns Swiss Life lag der Personalausfall im Jahr 2018 zu 37 Prozent an Krankheiten bedingt durch psychische Belastung am Arbeitsplatz. Zu den häufigsten Gründen der Krankmeldungen zählten Burn-out und Depressionen. „Menschen leben heute in einer Welt von stetiger Erreichbarkeit. Auch am späten Abend nach der eigentlichen Arbeitszeit, am Wochenende oder sogar im Urlaub erreichen sie E-Mails oder Anrufe, sodass sie nicht zur Ruhe kommen. Deshalb fühlen sich immer mehr Menschen körperlich sowie emotional...

Lymphknoten–Transplantation: Hilfe bei Lymphödemen

Lymphknoten–Transplantation: Hilfe bei Lymphödemen
© pixologic / fotolia.com

Neues Verfahren bietet erstmals Heilungschance bei Lymphstauungen. Vor allem Krebspatienten haben darunter zu leiden: Zwar ist der Krebs erfolgreich behandelt, doch zurück bleiben Folgen wie beispielsweise Lymphstauungen an Armen und Beinen. Meist handelt es sich um geschwollene, schmerzende Extremitäten, in denen die Lymphflüssigkeit nicht mehr abfließen kann, weil das feine System der dafür nötigen Kanäle beschädigt wurde. Bisher konnten nur die Symptome gelindert werden, oft eine unbefriedigende und lebenslang leidvolle Situation für die...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Therapiebegleitung per Internet"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.