Mittwoch, 15. Juli 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

13. September 2016 Thromboseprophylaxe: Neuerungen bei Inject-App

Die kostenlose Inject-App von Sanofi ist ab sofort mit zusätzlichen Tipps rund um das Thema Thrombose in neuem Design im App-Store für Android- und iOS-Betriebssysteme verfügbar. Neben aktuellen Informationen zur Vorbeugung und Behandlung einer Thrombose bietet die App mobil aufbereitetes Wissen zur Blutgerinnung und Antikoagulation sowie Anleitungen zum richtigen Gebrauch von Heparin-Spritzen.

Anzeige:
Fachinformation

Die aktualisierte App enthält zudem neue Kapitel wie einen Thrombose-Risiko-Check, Thrombosevorbeugung auf Reisen sowie Videos, die zeigen, wie eine Thrombose oder Lungenembolie entsteht.
 
Thrombose vorbeugen

Was zählt zu den Risikofaktoren für eine Thrombose? Das erfährt der App-Nutzer in einem neuen Kapitel rund um das Thema Reiseprophylaxe. Dazu gibt es Tipps zur Vorbeugung einer Reisethrombose sowie praktische Hinweise zur Lagerung oder Verabreichung von Heparin-Spritzen vor und während einer Reise. Ein Vordruck für eine Arztbescheinigung zur Vorlage bei der Handgepäckkontrolle sowie Venenübungen auf Reisen runden das Angebot ab. Viele Dokumente und Tipps im Umgang mit Thrombose können zudem per Mail oder PDF-Funktion versendet oder ausgedruckt werden.
 
Das neue Kapitel "Keine Angst vorm Spritzen" zeigt mit einem Video-Cartoon auf humorvolle Weise, dass die Nutzer keine Angst vor einer Heparin-Injektion haben müssen. Eine weitere Neuerung gibt es bei Injektionsanleitungen und speziellen Venen-Übungen. Diese werden nun vergrößert dargestellt und ermöglichen eine leichte Nachahmung. Die Injektionsanleitung ist nach wie vor in deutscher, englischer, französischer, türkischer, arabischer und russischer Sprache aufrufbar.

Quelle: Sanofi-Aventis


Anzeige:

Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Patienten-Information.de im neuen Design – seriöse Gesundheitsinformationen leichter finden

Patienten-Information.de im neuen Design – seriöse Gesundheitsinformationen leichter finden
© LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Die Webseite präsentiert sich im modernen Design und mit übersichtlicher Struktur. Die neu gestaltete Startseite ermöglicht einen schnellen Sucheinstieg zu rund 100 Krankheitsbildern und Gesundheitsthemen. Alle Inhalte sind kostenlos, werbefrei und leicht verständlich. Außerdem beruhen sie auf aktuellen Forschungsergebnissen. So können Patientinnen und Patienten gemeinsam mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt gute Entscheidungen bei Gesundheitsfragen treffen.   

Tipps vom Augenarzt für die kalte Jahreszeit

Tipps vom Augenarzt für die kalte Jahreszeit
© K.- P. Adler / Fotolia.com

Draußen wird es ungemütlich kalt, da bleibt man lieber in wohlig geheizten Räumen. Das ist verständlich, es kann aber dazu beitragen, dass man öfter das unangenehme Gefühl müder, trockener Augen hat. Prof. Dr. Gerd Geerling, Leiter des Ressorts „Trockenes Auge und Oberflächenerkrankungen“ im Berufsverband der Augenärzte Deutschlands gibt einige Ratschläge, wie man gerade während der Heizperiode diese Beschwerden vermeiden kann.

Ständig im Einsatz und am Limit: Anforderungen an Personal in Krankenhaus und Rettungsdienst

Ständig im Einsatz und am Limit: Anforderungen an Personal in Krankenhaus und Rettungsdienst
© chalabala - stock.adobe.com

Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) startet die Online-Kampagne „Danke für 24/7“. Die Fachgesellschaft bedankt sich damit bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Krankenhaus und Rettungsdienst. Hier tragen Ärzte und Pflegekräfte 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche Sorge für Patientinnen und Patienten. Das verdient aus Sicht der DGIIN eine besondere und öffentliche Wertschätzung.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Thromboseprophylaxe: Neuerungen bei Inject-App "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • England führt Maskenpflicht im Handel ein – Maßnahme gilt ab 24. Juli 2020 (dpa, 14.07.2020).
  • England führt Maskenpflicht im Handel ein – Maßnahme gilt ab 24. Juli 2020 (dpa, 14.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden