Samstag, 30. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

06. Februar 2019 Tuberkulose: Zielsetzungen der WHO

Tuberkulose ist die tödlichste Infektionskrankheit in der Geschichte der Menschheit und bleibt weltweit die häufigste Todesursache bei einem einzigen Infektionserreger. Die WHO schätzt, dass Tuberkulose bei 10 Millionen Menschen zu Krankheiten geführt hat und allein im Jahr 2017 1,6 Millionen Todesopfer forderte.
Anzeige:
Derzeit ist Tuberkulose für ein Viertel der jährlichen Todesfälle aufgrund von Resistenzen gegen antimikrobielle Mittel verantwortlich und bleibt die Haupttodesursache bei Menschen mit HIV.

Die Überwindung des destruktiven Potenzials der Krankheit erfordert deutliche Fortschritte. In der von der WHO im Jahr 2014 entwickelten Strategie für End-TB wurden ehrgeizige Ziele und Meilensteine ​​festgelegt, um die Epidemie zu beenden, indem die Häufigkeit um 80% und die Mortalität bis 2030 im Vergleich zu 2015 um 90% im Rahmen der Ziele für nachhaltige Entwicklung gesenkt werden sollen. Forschung und Innovation bilden eine der 3 wesentlichen Säulen für das Erreichen dieser Ziele.

Insbesondere ein neuer Impfstoff gegen Tuberkulose, der sicherer, erschwinglicher und wirksamer ist als BCG beim Schutz gegen alle Formen der Tuberkulose bei Jugendlichen und Erwachsenen, ist entscheidend für die rasche Verringerung der Tuberkulose-Inzidenz. 

Übers. sm

Quelle: The Lancet


Anzeige:
Fachinformation

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Krise – und alles wächst über den Kopf? Fachverband bietet schnelle auch kostenlose (Online-)Hilfe

Corona-Krise – und alles wächst über den Kopf? Fachverband bietet schnelle auch kostenlose (Online-)Hilfe
© JenkoAtaman / Fotolia.com

Schnelle psychosoziale Beratung für Eltern, Kinder, Jugendliche und Fachkräfte bieten Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) in der Corona-Krise an. Der Fachverband mit fast 8.000 Mitgliedern hat dafür kurzfristig einen Beratungs- und Supervisionspool eingerichtet, über den qualifizierte Mitglieder professionelle Hilfe per Telefon oder über Online-Medien auch ehrenamtlich anbieten.

Plötzlicher Blutdruck-Anstieg: Wann den Notarzt (112) rufen?

Plötzlicher Blutdruck-Anstieg: Wann den Notarzt (112) rufen?
© JPC-PROD / Fotolia.com

Regelmäßiges Blutdruckmessen ist die wichtigste Vorsorgemaßnahme, um die schwerwiegenden Folgen eines unbehandelten Bluthochdrucks wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Herzschwäche, Vorhofflimmern oder Nierenschädigung zu verhindern. Besonders problematisch ist es, wenn der Blutdruck plötzlich ansteigt und Werte in Ruhe z. B. von 190-200 mmHg (oberer Wert) oder mehr erreicht. Für Patienten entscheidend für das weitere Vorgehen in dieser beunruhigenden Situation ist, ob der hohe Blutdruck nur mit geringfügigen Missempfindungen wie Gesichtsröte,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Tuberkulose: Zielsetzungen der WHO"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Söder wird bedroht – Wie bereits Christian Drosten und Karl Lauterbach vor ihm, hat nun auch Markus Söder eine postalische Drohung erhalten: Ein Umschlag mit einem Reagenzglas „voll“ SARS-CoV-2 und der Aufforderung dies zu trinken, um immun zu werden (dpa, 29.05.2020).
  • Söder wird bedroht – Wie bereits Christian Drosten und Karl Lauterbach vor ihm, hat nun auch Markus Söder eine postalische Drohung erhalten: Ein Umschlag mit einem Reagenzglas „voll“ SARS-CoV-2 und der Aufforderung dies zu trinken, um immun zu werden (dpa, 29.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden