Dienstag, 27. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Ozempic

Medizin

06. Februar 2019 Tuberkulose: Zielsetzungen der WHO

Tuberkulose ist die tödlichste Infektionskrankheit in der Geschichte der Menschheit und bleibt weltweit die häufigste Todesursache bei einem einzigen Infektionserreger. Die WHO schätzt, dass Tuberkulose bei 10 Millionen Menschen zu Krankheiten geführt hat und allein im Jahr 2017 1,6 Millionen Todesopfer forderte.
Anzeige:
PF-ILD
Derzeit ist Tuberkulose für ein Viertel der jährlichen Todesfälle aufgrund von Resistenzen gegen antimikrobielle Mittel verantwortlich und bleibt die Haupttodesursache bei Menschen mit HIV.

Die Überwindung des destruktiven Potenzials der Krankheit erfordert deutliche Fortschritte. In der von der WHO im Jahr 2014 entwickelten Strategie für End-TB wurden ehrgeizige Ziele und Meilensteine ​​festgelegt, um die Epidemie zu beenden, indem die Häufigkeit um 80% und die Mortalität bis 2030 im Vergleich zu 2015 um 90% im Rahmen der Ziele für nachhaltige Entwicklung gesenkt werden sollen. Forschung und Innovation bilden eine der 3 wesentlichen Säulen für das Erreichen dieser Ziele.

Insbesondere ein neuer Impfstoff gegen Tuberkulose, der sicherer, erschwinglicher und wirksamer ist als BCG beim Schutz gegen alle Formen der Tuberkulose bei Jugendlichen und Erwachsenen, ist entscheidend für die rasche Verringerung der Tuberkulose-Inzidenz. 

Übers. sm

Quelle: The Lancet


Anzeige:
Pneumovax
Pneumovax

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Tuberkulose: Zielsetzungen der WHO"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Erster Lockdown seit Monaten – Ab 14 Uhr dürfen die Berchtesgadener nur noch aus trifftigen Gründen ihre Wohnungen verlassen (dpa, 20.10.2020).
  • Erster Lockdown seit Monaten – Ab 14 Uhr dürfen die Berchtesgadener nur noch aus trifftigen Gründen ihre Wohnungen verlassen (dpa, 20.10.2020).