Dienstag, 14. Juli 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

01. März 2017 Typ-2-Diabetes: Empagliflozin zur Risikoreduktion der kardiovaskulären Mortalität

Am 19. Januar 2017 hat die europäische Kommission die Zulassung für Empagliflozin (Jardiance®) erweitert. Der SGLT2-Inhibitor kann ab sofort bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und kardiovaskulärer Vorerkrankung zur Senkung des Blutzuckers und des kardiovaskulären Risikos eingesetzt werden.
Anzeige:
Fachinformation
Menschen mit Typ-2-Diabetes haben eine deutlich verkürzte Lebenserwartung. Kommt ein überstandener Herzinfarkt oder eine Herzinsuffizienz hinzu, haben viele trotz kardiovaskulärer und blutzuckersenkender Therapien ein hohes Restrisiko für eine Verschlechterung ihrer Herz-Kreislauf-Erkrankung, so der Kardiologe Prof. Dr. Christian A. Schneider, PAN-Klinik Köln und Ärztlicher Leiter Herz Netz Köln. Er empfiehlt deshalb, bei Patienten mit Typ-2-Diabetes intensiv nach kardialen Begleiterkrankungen zu fahnden und eine meist weit fortgeschrittene Atherosklerose multifaktoriell zu therapieren.

„Seit der Neufassung der bestehenden Zulassung durch die EU-Kommission für Jardiance® kann den Patienten zusätzlicher kardiovaskulärer Schutz angeboten werden“, so der Kardiologe. Basis war die Langzeitstudie EMPA-REG OUTCOME®. Darin hatte der SGLT2-Hemmer (10 mg oder 25 mg einmal täglich) zusätzlich zur Standardtherapie im Vergleich zu Plazebo das kombinierte Risiko für kardiovaskuläre Mortalität, d.h. kardiovaskulären Tod, nicht-tödlichen Herzinfarkt und Schlaganfall, bei Menschen mit Typ-2-Diabetes und kardiovaskulärer Vorerkrankung um mehr als ein Drittel (38%) gesenkt (1). Aus kardiologischer Sicht laut Schneider ein „fulminantes Ergebnis“. Diese Risikoreduktion zeigte sich früh, dauerhaft und zusätzlich zur etablierten blutzuckersenkenden und kardiovaskulären Standardtherapie schon in der niedrigen Dosierung, ergänzte Prof. Dr. Baptist Gallwitz, stellvertretender Direktor, Medizinische Klinik IV, Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Sehr gute Daten lieferte die Studie auch zur Wirkung des SGLT2-Hemmers auf die Niere: Die Albuminurie ging im Verlauf zurück und die Filtrationsleistung blieb stabil.

Ute Ayazpoor

Quelle: Pressegespräch „Kardiovaskuläre Risikoreduktion in der Therapie des Typ-2-Diabetes: Regulatorisches Update zu Jardiance®“, Frankfurt, 23.02.2017, Veranstalter: Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH, Lilly Deutschland GmbH

Literatur:

(1) Zinman B, Wanner C, Lachin JM et al.
Empagliflozin, Cardiovascular Outcomes, and Mortality in Type 2 Diabetes
M Engl J Med 2015; 373:2117-28
http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1504720#t=article


Anzeige:

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps vom Augenarzt für die kalte Jahreszeit

Tipps vom Augenarzt für die kalte Jahreszeit
© K.- P. Adler / Fotolia.com

Draußen wird es ungemütlich kalt, da bleibt man lieber in wohlig geheizten Räumen. Das ist verständlich, es kann aber dazu beitragen, dass man öfter das unangenehme Gefühl müder, trockener Augen hat. Prof. Dr. Gerd Geerling, Leiter des Ressorts „Trockenes Auge und Oberflächenerkrankungen“ im Berufsverband der Augenärzte Deutschlands gibt einige Ratschläge, wie man gerade während der Heizperiode diese Beschwerden vermeiden kann.

Tipps für ein gutes Gedächtnis und neue medikamentöse Ansätze gegen Alzheimer

Tipps für ein gutes Gedächtnis und neue medikamentöse Ansätze gegen Alzheimer
© Universitätsklinikum Ulm

Was tun für die Fitness im Kopf? Praktische Tipps geben Ärztinnen, Psychologen und Forscherinnen des Universitätsklinikums Ulm am Mittwoch, 3. April (14:00 – 18:00 Uhr), für alle Interessierten und insbesondere für Menschen über 50 mit und ohne Gedächtnisproblemen. In der Ulmer Villa Eberhardt demonstrieren die Wissenschaftler und Klinikerinnen passende Aktivitäten, wie zum Beispiel Spiele, Puzzles oder kognitive Trainings. Darüber hinaus informieren sie in Kurzvorträgen über einen gesunden Lebensstil für das Gehirn, neue...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Typ-2-Diabetes: Empagliflozin zur Risikoreduktion der kardiovaskulären Mortalität"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • England führt Maskenpflicht im Handel ein – Maßnahme gilt ab 24. Juli 2020 (dpa, 14.07.2020).
  • England führt Maskenpflicht im Handel ein – Maßnahme gilt ab 24. Juli 2020 (dpa, 14.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden